Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Westerland/Sylt. Zur traditionellen Nudelparty vor dem 32. Syltlauf 2013, trafen sich am Samstag, den 16.03.2013 knapp 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Congress Centrum Sylt, zur Ausgabe der Startnummern-, Staffelhölzer und Leihchips. Nudeln in allen Variationen, ein ansprechendes Rahmenprogramm mit der Kindertanzgruppe des TSV Tinnum 66 und des Balletstudios Karin Schacht – entspannte Atmosphäre, ein Tag vor dem grossen RUN.

Doch die Überraschung des Tages, angekündigt durch Moderator Sönke Nielsen, schlug wie eine Bombe ein und sorgte für grossen Beifall! Erstmals in der Geschichte des Syltlaufs nehmen dieses Jahr vier geistig Behinderte von der Lebenshilfe Sylt, darunter eine Frau und drei Männer im Alter zwischen 18 und 46 Jahren am Lauf teil. Jeder Teilnehmer hat einen sogenannten Paten, der ihn auf der Strecke ständig begleitet. Seit November 2012 hat das Lebenshilfe Sylt-Team jeden Freitag, bei Wind und Wetter, unter der Leitung von Fachübungsleiterin Silke Mielck trainiert. Dabei stand das Ausdauertraining an erster Stelle. Als Favorit wird der 22-jährige Özdür gehandelt, er soll um 13.47 Uhr die Zielgerade in List überschreiten. Ende der Zeitmessung ist um 14.00 Uhr! Wie auch immer, man konnte es ihnen ansehen – stolz, aufgeregt und extrem motiviert, werden sie beim 32.Syltlauf 2013 alles geben und sind, so waren sich viele Teilnehmer der Nudelparty einig, jetzt schon die eigentlichen Gewinner.

Der jüngste “Teilnehmer” ist übrigens der sechseinhalb Monate alte Johannes vom Lauftreff Uelzen, der dieses Jahr mit 89 Sportlern an den Start geht. Während Opa, Mama und Papa am Lauf teilnehmen, wird sich der kleine “Nachwuchssprinter” den 32.Syltlauf 2013 ganz relaxt, aus dem windgeschützen Kinderwagen anschauen.