Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Senator Frank Horch und Minister Reinhard Meyer haben heute einen gemeinsamen Koordinator für den Ausbau der A 7 vorgestellt. Der ehemalige Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Gerhard Fuchs, wird am 1. April 2014 seine Tätigkeit aufnehmen. Zu den wesentlichen Aufgaben gehört, die Abstimmung der Baustellenplanungen in Hamburg und der Metropolregion und im Straßennetz Schleswig-Holsteins mit Bezug zur A 7 zu begleiten, flankierende Maßnahmen zur Verkehrsabwicklung zu initiieren und Ansprechpartner zu sein für z.B. Kammern, Verbände, Betriebe und Bürger. Das übergeordnete Ziel der Einsetzung eines Koordinators ist es, frühzeitig Konflikte zu identifizieren und durch Moderation zwischen den Beteiligten zu lösen.

Frank Horch: „Mit Gerhard Fuchs haben wir eine in jeder Hinsicht erfahrene und engagierte Persönlichkeit gewinnen können, der es in beispielgebender Weise gelingt, zwischen unterschiedlichen Positionen zu vermitteln und ausgleichend zu wirken. Ich danke Herrn Fuchs für seine Bereitschaft, diese Herausforderung anzunehmen und wünsche ihm für seine neue Aufgabe als A 7 – Koordinator alles Gute.“

Reinhard Meyer: „Der A-7-Ausbau ist neben der A 20 für Schleswig-Holstein von elementarer Bedeutung. Uns ist bewusst, dass das vierjährige Projekt mit erheblichen Belastungen für die Autofahrer und das Logistikgewerbe verbunden sein wird. Darum ist es wichtig, dass wir über den Verkehrskoordinator die Zumutungen auf unbürokratische Weise so gering wie möglich halten. Als ehemaliger Staatsrat für Stadtentwicklung verfügt Gerhard Fuchs dafür nicht nur über die notwendigen exzellenten Fachkenntnisse, sondern auch über ein großes Netzwerk.“

Gerhard Fuchs: “Mir ist die hohe Erwartungshaltung für dies komplexe Aufgabe bewusst und danke für das Vertrauen, das mir mit ihrer Übertragung entgegen gebracht wird. Im Einvernehmen mit Betroffenen und Beteiligten werde ich mich bemühen, einen wirksamen Beitrag zu liefern, die Belastungen und Einschränkungen, die mit dieser “Dekadenbaustelle” verbunden sind, so erträglich und zumutbar wie möglich zu gestalten.”

Gerhard Fuchs ist 1942 in Wittenberge geboren. Er war tätig als Lehrer und stv. Leiter der Landeszentrale für politische Bildung in Hamburg. Von 2001 bis 2007 leitete Gerhard Fuchs das Bezirksamt Wandsbek, war von 2007 bis zu seiner Pensionierung in 2008 Staatsrat in der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt.