Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

“JETZT ABER RAUS MIT EUCH”, so das Motto des Aktionsmonats “Naturerlebnis der heimischen Tier- und Pflanzenwelt”, der gestern zu Ende ging.

Selbst am letzten Wochenende trotzten einige Menschen dem schlechten Wetter, wie beispielsweise bei einem Naturausflug im Tierpark Warder oder bei der Führung durch das Tiergehege Hasseldieksdamm für Rollstuhlfahrer. Der “Aktionsmonat Naturerlebnis” ist also auch weiterhin auf Erfolgskurs. Dies zeigt sich zum einen am großen Interesse der Referentinnen und Referenten, sich mit einer bunten
Themenvielfalt von 300 Angeboten in Wald, Feld und Flur erstmals flächendeckend in ganz Schleswig-Holstein zu beteiligen. Zum anderen nutzten zahlreiche Naturinteressierte diese Angebote, ihre nächste Umgebung aus neuen Blickwinkeln zu entdecken. Viele gaben der Exkursionsleitung eine positive Rückmeldung und äußerten den Wunsch nach Fortsetzung im nächsten Jahr.

Die Veranstaltungsreihe wurde federführend vom Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e. V. organisiert und durchgeführt. Fachlicher Kooperationspartner war wie in den Vorjahren die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Das Engagement vieler Sparkassen-
Stiftungen im Land und des Sparkassen- und Giroverbandes Schleswig-Holstein half an vielen Stellen -eine Zusammenarbeit für die Zukunft!

Als prominenter Botschafter konnte in diesem Jahr wieder der bekannte Wetterexperte Dr. Meeno Schrader gewonnen werden, der dem Aktionsmonat Naturerlebnis sein Gesicht gab. Bei einem zentralen Pressetermin am 7. Mai 2013 in Plön bei dem Verein “Wasser-Otter-Mensch” erkundete Dr. Meeno Schrader mit den Besuchern die Ufer der Schwentine und warb in einem Grußwort für den Besuch des
Aktionsmonats Naturerlebnis.

Qualifizierte und lehrreiche Führungen sorgten für einmalige Erlebnisse in der Natur und Entdeckungstouren direkt vor der Haustür. Die Angebote richteten sich dabei ausdrücklich an alle Altersgruppen. Eine vielfältige Referentengruppe aus den Reihen der örtlichen Volkshochschulen,
Naturschutzverbände, Umweltorganisationen, Naturschutzzentren, Jagdverbände, Kräuterqualifizierten und vielen zertifizierten Natur- und Landschaftsführerinnen und -führer stellte das facettenreiche Programm auf. Als Kristallisationspunkte wirkten die über 80 Umweltbildungseinrichtungen wie beispielsweise der Tierpark Warder oder der ErlebnisWald Trappenkamp. Der bundesweite Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) bietet seit Jahren mit diesem Format allen Interessierten in ganz
Deutschland die Aktion “Naturerlebnis heimischer Tier-und Pflanzenwelt” an.
Foto: Land SH