Coworking Dein Schreibtisch auf Sylt, Dünenwind Media Sylt

Hervorragend essen kann man auf Sylt immer – doch auf Gourmet-Safari begibt man sich nur einmal jährlich: Zum 13. Mal geht es vom 19. bis 23. Januar mit dem Gourmet-Festival Sylt auf kulinarische Entdeckungsreise. Erstmals laden Detlef Tappe, Holger Bodendorf, Franz Ganser, Pius Regli und Johannes King auch nachts auf die Pirsch.
Das schleswig-holsteinische Wattenmeer liegt zwar nur einen Strandspaziergang weit entfernt – doch längst nicht alle Safaris führen zwangsweise durch einen Nationalpark. Schließlich hat die Genussinsel auch abseits des UNESCO-Weltnaturerbes einiges zu bieten: etwa eine kulinarische Tour durch die ausgezeichnete Küche Sylts. Die Ranger? Allesamt Sylter Vollblut-Gastronomen. Das Besondere: Beim „Gourmet-Festival Sylt“ können die Teilnehmer selbst entscheiden, ob sie einzelne Etappen im Wortsinn probieren oder die komplette Entdeckungsreise durch alle Restaurants bestreiten möchten.

 Die aufzuspürende „Artenvielfalt“ reicht dabei von der Sterneküche eines Holger Bodendorf („Landhaus Stricker“) bis zum Szenelokal „Manne Pahl“ des Schweizers Pius Regli. Allen Küchenchefs gemein: die hohe Qualität der Zutaten und die Liebe zu hervorragenden Weinen. Schließlich stellt auch die Top-Liga der Winzer-Welt beim „Gourmet-Festival Sylt“ traditionell ihr Können unter Beweis. In diesem Jahr dabei: Spitzenwinzer aus der Toskana, der Bourgogne, der Pfalz, der Region Cadiz in Südspanien sowie aus Österreich.

 Die erste Etappe gestaltet Holger Bodendorf im „Landhaus Stricker“, der gemeinsam mit Gastkoch Jacques Chibois vom „La Bastide Saint Antoine“ im französischen Grasse den Startschuss für die beiden Gourmet-Safaris am Freitag, den 20. Januar, und am Samstag, den 21. Januar, gibt; ausgesuchte Rebsäfte präsentieren Paul-François Vranken und Thierry Gasco von Pommery. Weiter geht es im „Kleinen Restaurant“, in dem Franz Ganser Bison auf Bachsaibling treffen lässt. Dabei erhält der Sylter Schwabe Unterstützung von Stefan Neugebauer vom Deidesheimer Hof; kredenzt werden Pfälzer Weine vom Weingut Dr. Wehrheim. Ein weiteres „Safari-Camp“: das „Manne Pahl“ in Kampen. Hier freut sich Pius Regli gemeinsam mit Dario Cecchini und Vertretern des toskanischen Weinguts Candialle auf Gourmet-Safari-Teilnehmer. Und im „Walter’s Hof“ sorgt Gastgeber Detlef Tappe mit den „Adlon“-Köchen Leonard Cernko und Hendrik Otto sowie mit dem österreichischen Winzer Bernhard Ott für einen weiteren Höhepunkt der Genuss-Tour. Tappe bittet schließlich auch zur kulinarischen Party mit Live-Musik. Das Motto: Berlin in den 1920er-Jahren.

 Ein weiterer Höhepunkt der kulinarischen Entdeckungsreise steht am Sonntag an: Zum ersten Mal begeben sich die Ranger des guten Geschmacks mit ihren Gästen nach Einbruch der Dunkelheit auf Nacht-Safari. Sie startet um 16.30 Uhr in der „Sansibar“ und endet um 22.30 Uhr im Kampener „Club Rotes Kliff“ mit der großen Abschlussparty. Herbert Seckler, Patron der „Sansibar“, macht die „Big Five“ um Festival-Präsident Detlef Tappe in diesem Jahr zu einem Sixpack und bittet zum Ausklang des Festivals am Montag, den 23. Januar zum Weinbrunch.

 Alle Informationen zum Gourmet-Festival Sylt, Termine, Anmeldungen und Preise finden sich im Internet unter www.sylt.de und www.gourmet-festival-sylt.de.