Die Gemeinde Sylt präsentiert vom 03. bis zum 30. August in der Stadtgalerie erstmals eine Künstlergruppierung der dänischen Nachbarinsel Römö.
Diese Künstler aus Dänemark und Deutschland/Schweiz haben sich in Havneby in einer Galerie zusammengeschlossen um dort gemeinsam ihre Arbeiten zu präsentieren. Hier werden in vierteljährlich wechselnden Ausstellungen Arbeiten unterschiedlichster Fachbereiche präsentiert. Die Spanne reicht dabei von Malerei in fast allen Ausprägungen wie Öl, Aquarell, Acryl über klassische Bildhauerei in Holz sowie künstlerische Drechselarbeiten bis zur Glaskunst und Fotografie.

Mittlerweile ist die Galerie „Huset Kig Ind“, wohl auch aufgrund dieser Vielfalt, ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens auf der Nachbarinsel geworden und zieht auch Gastkünstler aus Norwegen oder der Schweiz an.

Die auf Sylt ausstellenden Künstler sind im Einzelnen:

Jacques Thierry, Holzbildhauerei, Havneby/Dänemark
Jacques Thierry arbeitet mit allen Arten von Holz. Seine Inspiration bezieht er aus seiner Faszination über die Menschen und ihrer Wechselwirkung untereinander und gegenüber der Natur, Religion und der Zeit. Dabei können kleine Figuren entstehen, aber auch abstrakte Masken und Skulpturen.

Else Thierry, Malerei, Havneby/Dänemark
Else Thierry arbeitet mit Wasserfarben und Acryl. Ihre bevorzugten Motive sind Vögel und die Landschaft der Insel Römö in der sie lebt und die sie liebt.

Regin Jörgensen, Malerei, Tondern/Dänemark
Geboren und aufgewachsen auf den Färöer Inseln ist seine Acrylmalerei vornehmlich inspiriert durch die wilde, ursprüngliche Landschaft und der schnell wechselnden Licht – und Wetterverhältnisse. Durch Verwendung zarter Töne und matter Farben nimmt er dieser Urlandschaft ihre Schroffheit, zeigt dadurch aber auch die Verletzlichkeit dieser einmaligen Naturlandschaft auf.

Ute Schadegg, Malerei/Glaskunst, Havneby/Dänemark
Für ihre Bilder benutzt sie überwiegend Aquarellfarben, die die Zartheit der Farben und des Lichts im Wattenmeer besonders gut zur Geltung bringen. Ihre Glasarbeiten reichen von der fantasievollen figürlichen Darstellung bis zu farbenfrohen Schalen und Tellern, die sie in ihrer eigenen Werkstatt anfertigt.

Pit Peters, Dechselkunst, Reußenköge/Deutschland
Pit Peters Schwerpunkt sind Drechselarbeiten mit überwiegend einheimischen Hölzern. Dabei konzentriert er sich besonders auf di autodidaktisch erworbenen Fähigkeiten erhielten 2003 durch die Teilnahme an den Weltdrechseltagen in Frankreich einen besondee Herausarbeitung der Strukturen und kleinen Fehlern, die während des Wachstums entstehen. Das Ergebnis sind Schalen, Teller und Kunstobjekte. Ihren besonderen Reiz erhalten sie teilweise durch eine Veredelung mit oxidierenden Metallspänen, z.B. Eisen oder Kupfer. Dieren Schub. Erweitert wurden diese in den folgenden Jahren bei Kursen namhafter Drechselkünstler im In- und Ausland.

Barbara Wortmann, Malerei, Reußenköge/Deutschland
Barbara Wortmanns Freude am kreativen Umgang mit Farben wurde ihr schon früh vom Vater und Großvater vorgelebt. Wenn die Zeit in ihrem damaligen Malereibetrieb es zuließ widmeten sie sich der bildnerischen Gestaltung. Ihre Inspiration bezieht sie zum großen Teil aus der Realität. Aber auch der Weg der phantasievollen Gestaltung wird von ihr beschritten und äußert sich in der Verwendung unterschiedlicher Techniken wie der klassischen Ölmalerei und experimentellen Mischtechniken. Die Spanne des Schaffens reicht von der Darstellung norddeutscher Landschaften bis zur Erschaffung phantasievoller Bilder die viel Raum für eine eigene Interpretation lassen.

Katharina Terpet, Malerei, Collagen, Mixed Media, Schweiz
Katharina Terpet fertigt aus unterschiedlichsten Materialien z.B. Bilder und Collagen. Aber auch kleine Schmuckstücke aus Strandgut oder Dingen die sich im täglichen Gebrauch befinden und die dadurch eine neue Bestimmung und Wertigkeit erhalten.

Thomas Johannsen, Fotografie, Niebüll/Deutschland
Thomas Johannsen benutzt für seine fast ausschließlich schwarzweißen Fotografien überwiegend eine analoge Mittelformatkamera. Aber auch eine digitale Spiegelreflexkamera wird für Experimente eingesetzt. Die entstandenen Bilder zeigen die deutsch-dänische Küstenlandschaft in all ihren Facetten und aus ungewöhnlichen Perspektiven. Durch die monochromatische Verdichtung der Motive wird oft an eine an Grafiken erinnernde Wirkung erreicht.

Die Ausstellungseröffnung findet am Dienstag, 02.08.11 um 19.00 Uhr statt.
Begrüßung durch den stellvertretenden Bürgervorsteher Herrn Peter Schnittgard
Einführung durch die Direktorin Hotel Kommandeurgarden Havneby, Therese Thøgersen
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10.00 – 12.30 / 13.30 – 17.00 Uhr
Sonnabend 10.00 – 14.00 Uhr

Website Galerie Huset „Kig Ind“: www.husetkiging.dk
Kontaktinformation:
Thomas Johannsen, Niebüll Tel.: 04661/676957 E-Mail: johannsenthomas@hotmail.com