Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

“Wild, bunt, viel Flow, Linien, Pop Art – inspiriert durch meine Reisen rund um die Welt.”

So sieht Sonni Hönscheid (31) ihre Kunst, die durch Sonnis ungewöhnlichen Lifestyle geprägt und wirklich einzigartig ist. Aufgewachsen an den schönsten Stränden der Welt- sie kommt aus einer Surferfamilie- entdeckte sie früh ihre Liebe zu Wasser, Wellen, anderen Kulturen. Schon als Kind begann sie sehr kreativ zu malen, wurde zunächst Deutschlands erfolgreichste Surferin und krönte ihre Karriere mit 2 Weltmeistertiteln in der neuen aufregenden Sportart SUP (Standup Paddeln). Für diese neue Passion verbringt sie viel Zeit auf Maui / Hawaii und begann hier auch wieder intensiv zu malen. Die Maltechnik mit speziellen Stiften ermöglicht es Sonni, mal in der berauschenden Natur auf Hawaii, mal in belebender Sylter Luft oder auch in den Sandwüsten Fuerteventuras Empfindungen auf Leinwand zu bringen. Ihre Bilder erzählen oft eine Geschichte, lassen die Grossartigkeit des Erlebten in leuchtenden Farben und fliessenden Linien Revue passieren und den Betrachter immer neue Zusammenhänge im grossen Ganzen entdecken. Man sieht auf ihren Werken eindrucksvolle Wellen, Seejungfrauen, Schönheit und Dramatik, Fische, Schildkröten und immer wieder Quallen, aufsteigend, zum Licht strebend. Aber auch ein halbnacktes Luxusgeschöpf, das sich in “Sylter Champagner” räkelt. Geborgene und bemalte Unterwasserfundstücke, “Fins”, oder wie in der Collage “Faces” vereinte Strandfundstücke aus der ganzen Welt. Diese Vielseitigkeit brachte ihr auch schon einigen Erfolg als Designerin, z.B. für einen namhaften Sportmodehersteller, eine bekannte Getränkemarke, ein grosses Surf- und ein Skateboardlabel.

Die gebürtige Sylterin lebt auf Maui, Sylt und Fuerteventura.

Die Ausstellung “Peace Love Sylt” in der Galerie im Kaamp-Hüs ist geöffnet vom 17. August bis 6. Oktober 2013 Die Künstlerin wird an den meisten Tagen anwesend sein.