Zum Biikebrennen auf die Insel

Eiskalte Inseltage haben durchaus ihren Reiz, doch selbst der abgehärtetste Friese freut sich, wenn es draußen wieder länger hell ist. Vielleicht hilft er deshalb bei der Vertreibung des Winters so eindrucksvoll mit der Biike nach. Der ursprünglich zur Verabschiedung der Walfänger gedachte Brauch findet jedes Jahr am 21. Februar statt und ist nicht nur für Sylter ein Höhepunkt des Jahres. Ein Anlass mehr also, der Insel mal wieder einen Besuch abzustatten.

Heiße Tradition 

Die Biike ist ein aus Hölzern und Geäst angehäufter Hügel, der zu einem möglichst beeindruckenden Feuer werden soll. Denn fast jeder Inselort hat seine eigene Biike, die natürlich jeweils die schönste sein soll.  Ein sympathischer kleiner Wettstreit, der auch schon mal zu einem verfrühten Brennen führt. Die Jugendfeuerwehr hält deshalb am Vorabend der Biike Wache, auf dass kein Scherzbold die Flammen vorzeitig entfacht. Wenn es dann endlich soweit ist, wird es besonders für den Pidder (eine Strohpuppe oder alternativ ein auf einem Pfahl steckendes Fass) sehr heiß. Dieser darf als Symbol für den Winter das Feuer auf keinen Fall überleben. Und thront deshalb nur solange mitten auf der Biike, bis das Signal „Tjen di Biiki ön“, auf Hochdeutsch „Zündet die Biike an“ ertönt.

Grünkohl für alle

Inselbewohner und Gäste feuern das Schauspiel mit Reden und fliegenden Fackeln an und singen zum Abschluss feierlich die Sylter Hymne Üüs Söl’ring Lön (sofern der Text bekannt ist, sonst wird zumindest mitgesummt). Im Anschluss wärmt man sich gemeinsam am Biike-Feuer, klönschnackt und trinkt den ein oder anderen Schnaps zusammen. Wenn die Biike nur noch ein glühender Haufen ist, kommt der gemütliche Teil des Abends. Gemeinsam mit Freunden und Familie geht es traditionell zum Grünkohlessen. Ob zu Hause oder im Restaurant – Hauptsache deftig mit süßen Kartoffeln, Schweinebacke, Kassler und Co. Und zum guten Schluss darf dann auch ein „Verdauungs-Schnäpschen“ nicht fehlen.

 

Biikebrennen 2020 – Alle Feuer auf einen Blick

Archsum

Treffpunkt: 18:15 Uhr am Deichweg, Ecke Melnknop. Ansprachen in hochdeutsch und friesisch. Anzünden der Biike am Deich ca. 18:30 Uhr. Punschstand vorhanden.

Hörnum

Treffpunkt & Fackelverkauf (2,50 Euro): 17:45 Uhr beim Tourismus-Service Hörnum, Rantumer Straße 20. Um 18:00 Uhr Fackelumzug zur Biike am Campingplatz.
Ansprachen in hochdeutsch und friesisch. Anzünden der Biike: ca. 18:15 Uhr. Punschstand vorhanden.

Kampen und Wenningstedt/Braderup

Treffpunkte

Braderup: ab 17 Uhr Fackelausgabe (gegen eine Spende) am Pastorat Wenningstedt, 17:45 Uhr Abmarsch am Restaurant „Weißes Kliff“ in Braderup

Kampen: Treffpunkt am Feuerwehrgerätehaus. 17:45 Fackelausgabe (gegen eine Spende), 18:00 Uhr Abmarsch

Wenningstedt: ab 17 Uhr Fackelausgabe (gegen eine Spende), Glühwein und Grünkohlsuppe an der Friesenkapelle, dort auch Abmarsch um 18:00 Uhr.

Keitum/Munkmarsch

Treffpunkt: 18.00 Uhr an der alten Turnhalle, C.-P.-Hansen-Allee in Keitum. Abmarsch zum Biikeplatz am Bahndamm. Anzünden der Biike: ca. 18:20 Uhr bei musikalischer Begleitung und mit Ansprachen in hochdeutsch und friesisch.

List

17:30 Uhr Lichterandacht in der Kirche St. Jürgen, 18:00 Uhr  Fackelausgabe (2,50 €) an der Kirche St. Jürgen. 18:30 Uhr Fackelumzug zum Biike-Platz hinter dem Wohngebiet ‚Am Königshafen‘. Ansprachen in hochdeutsch und friesisch. Anzünden der Biike ca. 19 Uhr.

Morsum

Treffpunkt: 18:00 Uhr auf dem Parkplatz ‚Nösse‘ in Morsum, Biike am Morsum Kliff. Ansprachen in hochdeutsch und friesisch, musikalische Begleitung. Anzünden der Biike: ca. 18:30 Uhr. Punschstand vorhanden.

Rantum

Treffpunk:18:00 Uhr am Kurhaus Rantum, Strandstraße 3, Abmarsch zum Biikeplatz am Sandwall. Ansprachen in hochdeutsch und friesisch. Anzünden der Biike: ca. 18:20 Uhr. Punschstand vorhanden.

Tinnum

Treffpunkt: Gemeindehaus Tinnum, 17:30 Uhr Fackelumzug mit dem Mädchen-Musikzug aus Neumünster zur Biike an der Tinnumburg. Ansprachen in hochdeutsch und friesisch. Anzünden der Biike: ca. 18.00 Uhr. Punschstand vorhanden.

 Westerland

Der Umzug mit Musikkapelle beginnt um 18:15 Uhr an der St. Nicolai-Kirche in der Nähe des Bahnhofs. Das größte Biikefeuer der Insel befindet sich im Süden des Ortes beim Campingplatz. Ansprachen in hochdeutsch und friesisch. Anzünden der Biike: ca. 19 Uhr. Punschstand vorhanden.

Finden Sie Übernachtungsmöglichkeiten zur Biike auf Sylt.