Bistro S-Point-Sylt
Total
1
Shares

Am nördlichen Rand von Westerland, direkt am Strandübergang, liegt das Bistro S-Point-Sylt fast ein bisschen unscheinbar hinter der Düne. Die bescheiden wirkende Location täuscht allerdings. Hier erwartet einen nämlich ein höchst spannendes Speisen-Angebot. Es gibt z.B. gegrillten Halloumi-Käse auf Wassermelonen-Salat, Shakshuka (eine israelische Spezialität) oder Rührei mit Trüffel. Auch die sehr leckere hausgemachte Limo mit Blümchen und Kurkuma ist nicht ganz alltäglich auf der Insel.

Für jeden Geschmack

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, im S-Point Sylt ist für jeden etwas dabei. Auch für Vegetarier. Auf der Karte stehen leckere Snacks wie Kräuter-Hummus, Kalamata-Oliven, Halloumi, Pulpo, Falafel-Salat oder Süßkartoffel-Pommes. Wer es nordischer mag, dem gefallen vielleicht Gerichte wie Galloway-Bratwurst vom Keitumer Gänsehof, Fish & Chips oder eine Portion hausgemachten Kartoffelstampf mit Wurzelgemüse.

Die Bratwurst kommt übrigens recht spektakulär daher, sie sie wird in Flammen stehend serviert (die Wurst, nicht die Servicekraft). Sieht cool aus. Schmeckt auch gut. Der Halloumi ist perfekt gegrillt: außen knusprig, innen zart und er quietscht nicht beim Kauen (wer den Käse kennt, weiß, was gemeint ist). Auch der Pulpo ist schön zart. Selbst die Süßkartoffel-Pommes sind auf den Punkt frittiert, kein bisschen matschig (dazu neigen die ja schon mal). Die Falafel-Bällchen im Salat haben ebenfalls eine richtig gute Konsistenz, nicht zu trocken, nicht zu klebrig.

Das Beste kommt zum Schluss

Medjool Datteln mit Erdnussbutter, Schoko, Meersalz, Espresso Creme – die in Schoko gehüllten Datteln sind eine Wucht! Sie schmecken nussig, schokoladig, salzig, süß, cremig, einfach unglaublich lecker. Eine Geschmacksexplosion im Mund. Besser geht’s nicht. Seelennahrung pur.

Trinken kann man übrigens auch gut hier. Neben der oben beschriebenen Limo freuen sich Biertrinker über feinstes Craft Beer, Weintrinker über die Auswahl an guten Tropfen und Gintrinker über die vielen Gin-Specials. Und wer das Menü ein wenig hochprozentiger abschließen möchte, kostet zum Beispiel den sortenreinen Birnenbrand von Streuobstwiesen, den “Gelbmöstler”.

Hinkommen

Mit dem Rad auf dem Dünenradweg von Westerland nach Wenningstedt stolpert man nahezu drüber. Oder einfach zum 54 54`30.722“ N 8 18`35.359“ E Breitengrad Nord fahren. 😉 Es gibt einen Parkplatz, der ist von der Utlandstraße aus ausgeschildert.

Bester Platz

Auf der Bank draußen mit der letzten Abendsonne im Gesicht.

Unbedingt Probieren

Die Datteln zum Nachtisch. Unbedingt.

Total
2
Shares