Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Das Erlebniszentrum Naturgewalten lädt am Montag, den 30. Dezember um 19 Uhr zum Film“ Die Feuerzangenbowle“ ein. Doch es soll kein normaler Filmabend werden, denn die Zuschauer werden aktiv mit in das Geschehen eingebunden. Mit Taschenlampe, Wecker und Wunderkerzen werden die Film- und Toneffekte des Films unterstützt. Heißgetränke und natürlich die Feuerzangenbowle sind im Bistro Naturgewalten erhältlich.

Tipps zur Vorbereitung auf den Filmabend gibt es unter www.naturgewalten-sylt.de

Karten für 5 € sind im Erlebniszentrum Naturgewalten erhältlich. Informationen und Reservierungen unter 04651-836190.

Tipps zur Vorbereitung:

Für alle, die bei so einer Vorstellung noch nie dabei waren, haben wir hier ein paar Tipps: jeder sollte nach Möglichkeit eine Taschenlampe, eine Fahrradklingel oder einen alten Wecker und Wunderkerzen mitbringen. Wozu das Ganze?
Da “Die Feuerzangenbowle” ein alter Film ist und Bild- wie Tonqualität für unsere verwöhnten Augen und Ohren gewöhnungsbedürftig sind, ist es umso wichtiger, dass ihr die Toneffekte des Films ein wenig unterstützt. Wenn ihr also im Film einen Wecker hört, eine Schulglocke schlägt oder Fahrradfahrer vorbeikommen, unterstützt sie mit euren eigenen Klingeln oder Weckern! Auch das Bild des Filmes könnt ihr unterstützen: Wenn ihr im Film seht, wie ein Spiegel gezückt wird, um einem armen Mitschüler auszuhelfen, zückt eure Taschenlampen und tut das gleiche! Vergesst die Wunderkerzen nicht! – Zum Finale des Films wird im Chemieunterricht ein wenig Feuer gemacht – Und wir wollen dem natürlich nicht nachstehen!

Das wichtigste, die Feuerzangenbowle“ darf an so einem Abend natürlich nicht fehlen. Im Bistro Naturgewalten werden neben Feuerzangenbowle und Glühwein auch andere Getränke vorhanden sein. Denn ein Glas sollte jeder bei diesem Film in der Hand halten. Wenn die Damen und Herren im Film ihr Glas erheben, tut das gleiche! So ist man “mitten drin statt nur dabei”. Ebenso solltet ihr darauf achten, wann der Name des “Klassenstrebers” genannt wird. Wenn ihr den hört, antwortet indem ihr seinen Namen laut im Chor wiederholt (ACKERMANN!!!) und anschließend mit eurem Nachbarn anstoßt.
Außerdem können bekannte Filmszenen mitgesprochen werden