Coworking Dein Schreibtisch auf Sylt, Dünenwind Media Sylt

Der 5. August wird in vielerlei Hinsicht ein besonderes Datum auf das schon jetzt viele Liebhaber elektronischer Musik ebenso hinfiebern wie diejenigen, die Spaß an großen Events haben. Auf dem Open-Air Gelände auf dem Sylter Flughafen findet nämlich das erste DJ-Festival statt, welches bis zu 6.000 Sylter und Gäste erleben können.

Damit ist es eines der größten Events seiner Art, die Sylt jemals erlebt hat und zudem auch noch hochkarätig besetzt. Denn niemand geringeres als der deutsche DJ-Superstar Felix Jaehn ist der Headliner des Festivals, bei dem er viele Kollegen und Musiker begrüßen wird.

Felix Jaehn auf Höchstform

Für Felix Jaehn ist 2018 ein ganz besonderes Jahr: Sein Debütalbum „I“ wurde im Februar veröffentlicht und hat die Charts erobert. Er spielte hierzulande eine restlos ausverkaufte „I Live Tour“ und erreichte zum sechsten Mal in Folge mit einem Track Platz 1 der deutschen Airplaycharts. Bisher gelang dem DJ und Produzenten mit „Book of Love (feat. Polina)“, „Bonfire (feat. ALMA)“, „Hot2Touch (feat. Hight, Alex Aiono)“, „Like A Riddle (feat. Hearts & Colors, Adam Trigger)“ und mit EFF („Stimme“ mit Mark Forster) der Sprung an die Spitze der Radiocharts.
Jetzt kommt noch seine aktuelle Single „Cool (feat. Marc E. Bassy, Gucci Mane)“ dazu, was zusammen sechs Mal Platz 1 ergibt.

Felix Jaehns Songs treffen heute den Nerv einer generationenübergreifenden Musikgemeinde.

Seit Felix Jaehns Karrierestart in 2015 hat er damit nicht nur eine persönliche Bestmarke aufgestellt: In einem so kurzen Zeitraum hat es in den vergangenen zehn Jahren kein anderer deutscher Act geschafft, so oft Platz 1 zu erobern.

Trotz großer Hits und mehrfacher Gold- und Platinauszeichnungen ist der 23-jährige gebürtige Hamburger sehr bodenständig geblieben. Dem Sylter Event-Veranstalter Peter Kötting (PK Events) ist es in Kooperation mit dem Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS) und dessen Geschäftsführer Peter Douven gelungen, den international begehrten Star nach Sylt zu holen.

Früh übt sich

Felix Jaehns Songs treffen heute den Nerv einer generationenübergreifenden Musikgemeinde.
Schon ab dem 16. Lebensjahr wurde er für Club-Auftritte im Rahmen eines DJ-Projektes gebucht,
das er mit seinem Bruder und seinen Freunden verwirklichte.
Mit 17 zog Jaehn für ein Jahr nach London und besuchte die Point Blank Music School. Neben seinen größtenteils autodidaktisch erlernten DJ-Fähigkeiten bildete er sich dort insbesondere im Bereich der Musikproduktion weiter.

Welthits und National-Matardor

Mit einem Remix des Songs „Cheerleader“ des jamaikanischen Sängers Omi gelang Jaehn ein weltweiter Hit. Auch die zweite Single-Veröffentlichung „Ain’t Nobody (Loves Me Better)“, eine Coverversion des gleichnamigen Hits von Rufus und Chaka Khan, kletterte steil die Charts empor.
Es folgten diverse weitere Erfolge wie das Musikprojekt „Eff“ zusammen mit Mark Forster oder die Produktion des Mannschaftssongs zur Fußball-WM 2016 gemeinsam mit Herbert Grönemeyer und Spielern der DFB-Nationalmannschaft.
Mit „Cool“ erschien im Februar dieses Jahres die jüngste Single Jaehns und kurz darauf das Debütalbum „I“.

Tickets und Preise

Tickets sind zum Preis von 49,50 Euro hier erhältlich https://insel-ticket.de/felix-jaehn-tickets-8.html#13

Wer nicht online ordern möchte, bekommt die Tickets auch bei allen Sylter Vorverkaufsstellen und wer sich einen besonders schönen Abend gönnen möchte, kann ein VIP- Ticket zum Preis von 149 Euro erwerben, welches unter anderem das kulinarische Catering im VIP-Zelt beinhaltet; dies ist aber nur unter „insel-ticket.de“ möglich