Coworking Dein Schreibtisch auf Sylt, Dünenwind Media Sylt

Jo Bohnsack holt die holländische „Boogie Queen“ Anke Angel nach Westerland. Ostersonnabend, 20 Uhr, Alter Kursaal

Der Sylter Pianist und Sänger Jo Bohnsack kommt einem lang gehegten Publikumswunsch entgegen und holt die holländische Ausnahmekünstlerin Anke Angel auf „seine“ Bühne, den Alten Kursaal. Der gemeinsame Auftritt wird garantiert Begeisterungsstürme auslösen – wie vor einigen Jahren, als Fans die beiden als „Traumpaar“ bezeichneten.

Einmal mehr wird die temperamentvolle Künstlerin am Abend vor Ostern unter Beweis stellen, dass sie ihren Nachnamen eigentlich zu Unrecht führt. Zwar ist die Niederländerin privat von liebreizendem Wesen, aber in dem Wirbelsturm, den sie auf der Bühne entfacht, wirkt sie alles andere als engelsgleich. An den 88 Tasten und vor einem Mikrophon gebärdet sich die rothaarige „Boogie Queen“, wie sie respektvoll genannt wird, eher wie ein charmanter Teufel. Was, wenn man an die Zeiten denkt, als Blues und Boogie Woogie als „Satansmusik“ bezeichnet wurde, durchaus als Kompliment zu werten ist.

Boogie und Blues hat Anke Angel schon im zarten Kindesalter von ihrem Vater vermittelt bekommen. Sie nahm Gesangsstunden, betrieb aber ihre Leidenschaft nur privat, studierte erfolgreich Jura, ließ sich als Anwältin nieder. Dann die schicksalhafte Begegnung mit dem amerikanischen Blues-Urgestein Little Willie Littlefield. Er hörte sie spielen und beschwor sie, eine professionelle Karriere einzuschlagen. So hängte sie die Juristerei an den Nagel und verschrieb sich mit Haut und Haaren der Musik ihrer Idole wie Albert Ammons, Meade Lux Lewis oder Pete Johnson. Und in der männlich dominierten Bluesszene Europas blieb so manchem, der sie live erlebte, der Mund offen: „Die spielt ja wie ein Kerl!“

Jo Bohnsack, von Haus aus sowieso ein Freund der Damen, der sich mit ihr traumwandlerisch sicher im großen Blues- und Boogie-Songbook bewegt, freut sich auf den gemeinsamen Auftritt: „Anke ist eine inspirierende Partnerin und bezaubernde Soul-Sister. Es wird wieder ein Erlebnis sein, sie an meiner Seite zu haben.“

Ostersamstag, 19. April 2014, Alter Kursaal Westerland, 20 Uhr, Einlaß 19 Uhr. Eintrittskarten zu € 22/25/27,- in allen insularen Vorverkaufsstellen, online unter www.westerland.de und tel. unter 998 340. Abendkasse zzgl. 2,-€.