Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Schon 2008 begeisterte der ambitionierte Fotokünstler Prof. Dr. Jürgen Wettke mit einer Ausstellung im Kaamp Hüs ein großes Publikum. Damals sorgten inseltypische Fotografien für regen Besuch und den Ausverkauf all seiner Werke.

Nun, fünf Jahre später, erregt der ehemalige Leiter “Bereich Gesundheit weltweit” der Unternehmensberatung McKinsey erneut Aufsehen. Seine Ausstellung “Die Kunst des Wattenmeeres”, die am 30.03.2013 im Rahmen einer feierlichen Vernissage durch Kurdirektorin Birgit Friese in Kampen/Sylt eröffnet wurde, zeigt wieder einmal außerordentliche Werke seines fotografischen Könnens.

In seinen Arbeiten spiegelt sich die Schönheit und Vielfältigkeit des Nationalpark Schleswig Holsteinisches Wattenmeer aus einer atemberaubenden Perspektive wider – nämlich aus der Luft! Mit dem Piloten Jürgen Meyer-Brenkhof machte Wettke sich im Sommer 2012 auf den Weg “über das Wattenmeer”. Klare Sicht, ein niedriger Sonnenstand plus Ebbe: das Zusammenspiel dieser Faktoren sorgte für einzigartige Aufnahmen aus dem Wattenmeer. Malerische Strukturen im Watt, die neben der realistischen Darstellung auch viel Raum für die eigene Phantasie lassen. “Diese Werke erfrischen die Sinne und lösen Emotionen aus” so Jürgen Wettke. Auch echte Raritäten sind in der Ausstellung zu bewundern. So etwa das Foto eines im Jahre 1880 verschütteten Schiffswracks, das zum Zeitpunkt der Aufnahmen zufällig von einer Sturmflut freigeschaufelt wurde.

Alle Kunstwerke sind natürlich käuflich zu erwerben und jeweils auf fünf Exemplare limitiert. Die Preise bewegen sich zwischen 790 und 1490 Euro. Zu erklären sind die sehr günstigen und kunstunüblichen Verkaufspreise allein mit dem Zweck dieser Ausstellung: Der Erlös geht an das Kinderkrebsprojekt der AWO Klinik auf Sylt. Den Käufer erwarten hochauflösende, dreidimensionale Werke im Pigmentdruck. Alternativ gibt es ab sofort auch das Buch zur Ausstellung, erhältlich im Kaamp-Hüs oder online unter www.teneues.com . Für Interessenten und weitere Anfragen steht Ihnen Jürgen Wettke per E-MAIL gerne zur Verfügung.

Die Ausstellung “Die Kunst des Wattenmeeres” ist noch täglich bis zum 20.04.2013 im Kaamp Hüs zu besichtigen.