Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Die Andreas-Peter-Jensen-Stiftung sucht förderwürdige Kinder- und Jugend-Projekte auf Sylt. Bis zum 31. März 2013 können Anträge eingereicht werden, über die der Stiftungsrat im April entscheiden wird.

Anträge können Vereine, Verbände, Projektgruppen, Gruppierungen und Institutionen der Kinder- und Jugendarbeit auf Sylt stellen. Auch die Ideen nicht offiziell organisierter Gruppen von Kindern und Jugendlichen werden mit Spannung erwartet.

Die Adresse der Stiftung lautet: Andreas-Peter-Jensen-Stiftung, Marktstraße 6, 25813 Husum. Nähere Auskünfte erteilt Bernd Petersen in der Kreisverwaltung Nordfriesland, Tel. 04841/67413, E-Mail bernd.petersen@nordfriesland.de.

Alle Ideen werden Anfang April vom Stiftungsrat geprüft. Auf seinen Vorschlag beschließt der Kreistag, welche davon aus Stiftungsmitteln finanziell unterstützt werden. Zur Verfügung stehen bis zu 5.000 Euro aus den Zinserträgen des Stiftungsvermögens.

Vor Kurzem wurde die Stiftung als gemeinnützig anerkannt. »Dadurch können wir jetzt Spendenbescheinigungen ausstellen«, freut sich Bernd Petersen. Einen großzügigen Spender gibt es bereits: Lars Rasmussen, Betreiber eines EDEKA-Marktes in Westerland, spendete in den letzten beiden Jahren jeweils 3.000 Euro und wird die Jugendarbeit auch in diesem Jahr in gleicher Höhe fördern.

Die Andreas-Peter-Jensen-Stiftung ist eine örtliche Stiftung des Kreises Nordfriesland. Sie beruht auf dem letzten Willen des Stifters, der die Jugendwohlfahrt auf Sylt unterstützen wollte. Der Kreistag entsendet mehrere seiner Mitglieder in den Stiftungsrat.