Total
14
Shares

Die ganz besondere Lichtstimmung auf Sylt bezaubert Insulaner und Gäste gleichermaßen. Dass sich auch Künstler davon angezogen fühlen, ist naheliegend. Die neue Galerie für Lichtkunst von Barbara Sewing-Delius in Braderup widmet sich dem Thema mit einem einzigartigen Raum für Lichtobjekte.

Licht als Kunst

Die Galerie möchte mit wechselnden Ausstellungen Lichtkunst und Lichtobjekte erlebbar machen. Die erste Ausstellung 2019 zeigt Werke des polnischen Innenarchitekten und Lichtkünstlers Lukas Berdesczak. In der Schau DIE QUADRATUR DES KREISES beeindrucken vor allem seine großformatigen Lichtobjekte. Sie sind schwebende Schönheiten in Blattgold und -silber mit lackierten oder oxidierten Oberflächen. Die Leuchtobjekte sind dabei bis zu fünf Meter hoch.  Schwerpunkt der Arbeiten von Lukas Berdesczak ist die Dekonstruktion gebündelter Lichtquellen, die tief in den Raum strahlen.

Erleuchtung fürs Zuhause

Der Weg nach Braderup lohnt sich auch für Menschen, die mehr Licht in ihr eigenes Heim bringen möchten. Im Werkatelier werden per Handarbeit wunderschöne Lampenschirme und individuelle Lichtobjekte gefertigt. Auch dabei spielen Blattgold und -silber eine ästhetisch kreative Rolle. Apropos kreativ: die kunsthandwerkliche Ader hört übrigens beim Licht nicht auch. Denn auch Sessel, Sofa, Chaiselongue und Co. bekommen im Braderuper Atelier ein gepolstertes Outfit vom Feinsten. Aber wir waren ja beim Licht. Genauer gesagt beim Nordlicht. Denn es sind vor allem dänische (LYFA) und schwedische Klassiker (Orrefors), die hier in Szene gesetzt werden. Die dänischen Modelle sind im übrigen ein wahrer Schatz, da sie ihr Dasein jahrelang unentdeckt in einem Lager vor sich hin fristeten. Sie wurden nie ausgeliefert, da die Herstellung damals eingestellt wurde. Nun sind sie wieder da und strahlen um so schöner. Kein Wunder, dass Leuchten mit so einer Geschichte Kultstatus haben.

Wer also ein bisschen vom Sylter Licht mit nach Hause nehmen will, ist bei Barbara Swing-Delius sicher an der richtigen Adresse. Am besten, man schaut einfach selbst mal vorbei und lässt sich inspirieren.

Total
14
Shares