Golfclub Budersand – in Deutschland jetzt Spitze
Total
184
Shares

Deutschlands einziger echter Links-Kurs ist die neue Nummer 1 der Republik. Und legt kräftig zu: So viele Gäste wie noch nie, neue Bunker, neue Blicke, neuer Manager, neue Trainingsangebote. Und der Service wie gehabt auf Spitzen-Niveau.

Hier ist Golfen ein echtes Naturerlebnis

Der Golfclub Budersand, das ist immer wieder ein Naturerlebnis. Auf diesem besonderen Flecken Erde im Süden Sylts wird Golf gespielt, wie in seinen Ursprüngen in Schottland. Jeder Tag und jede Runde sind anders. Inmitten der Natur, immer den Elementen ausgesetzt. Die ganze Düne, übrigens die Zweitgrößte auf Sylt, ist praktisch ein einziges Biotop und so ist jede Bahn umgeben von Dünenkämmen, Strandhafer und Heide. Oft pfeift der Wind, zerzaust die Dünen, die Bälle huschen über pfeilschnelle Grüns. Das Auge schweift übers Wattenmeer bis nach Föhr und Amrum.

Eine Auszeichnung des renommiertesten Fachmagazin der Welt

Diese Golf-Idylle mit hohem Anspruch bekam für 2018 eine außergewöhnliche Auszeichnung. „Deutschlands Golfplatz Nummer 1“ – dieser exklusive Titel wurde dem Golfclub Budersand vom renommiertesten Fachmagazin der Welt verliehen. Im Frühjahr 2018 kam diese Kunde über den großen Teich, „Golf-Digest“ hatte seine mit viel Spannung erwartete Wertung veröffentlicht. Und diese Auszeichnung hat Deutschlands Golfer neugierig gemacht.

Noch nie erlebte der GC Budersand in seiner zehnjährigen Geschichte schon zur Hälfte der Saison einen solchen Zulauf wie in diesem Jahr. „Das macht uns stolz, aber wir wissen auch, dass dies eine große Verpflichtung und Herausforderung ist“, bekennt Claudia Ebert, Eigentümerin und Präsidentin des einzigen echten Linkskurses Deutschlands. „Budersand hat als wohl einziger Platz in Deutschland wirklich alles im Angebot, was zu einem Links-Course gehört: die Dünen, die typischen Gräser, Fairways, die sich wie grüne Teppiche zwischen den Hügeln hindurchwinden und eben eine Kulisse, die die zu solchen Plätzen gehört“, urteilte in diesen Wochen die „Süddeutsche Zeitung“. Und fuhr fort: „Die Nordsee ist in Sichtweite, dazu das Watt, und gekrönt wird das Ganze von den Signalen der Schiffe und vom Geschrei der Möwen.“

Auf diesem Flecken Erde im Süden Sylts wird Golf gespielt, wie in seinen Ursprüngen in Schottland. Jeder Tag und jede Runde sind anders. Inmitten der Natur, immer den Elementen ausgesetzt: Die ganze Düne ist praktisch ein einziges Biotop, jede Bahn wird eingerahmt von Strandhafer und üppigen Heideflächen. Das Gelände ist keineswegs platt, es überrascht mit attraktiven Berg- & Tal-Passagen. Damit Budersand auch in Zukunft zu Europas Top-Kursen zählt, wurde viel investiert. Die Grünbunker wurden neugestaltet, neue Wege gebaut, ein altes Gebäude abgerissen und damit weite Blicke auf die imposante Dünenlandschaft Sylts geschaffen.

Expertise und Leidenschaft

Auch die Serviceleistungen wurden verbessert: Als Golf-Manager wurde Jörg Krebs – viele Jahre in Diensten des Deutschen Golf Verbandes – verpflichtet, und das Trainingsangebot wurde durch die Zusammenarbeit mit der international tätigen PROject GOLFacademy aufgewertet. Als studierter Sportwissenschaftler bringt Krebs eine umfangreiche Expertise im Bereich Sport mit. Der passionierte Golfer verantwortete 17 Jahre beim Deutschen Golf Verband den Bereich Schul- und Hochschulsport und war in den Jahren 2013 bis 2017 Beiratsvorsitzender und Vorstand der Deutschen Schulsportstiftung. Krebs, der seit vielen Jahren eine enge Verbindung zur Insel hegt, freut sich sehr auf die neue Herausforderung und seinen Arbeitsplatz zwischen Himmel, Meer und Dünen: „Den GC BUDERSAND schätze ich als beste Anlage Deutschlands vor allem wegen des Links-Charakters, da er besonders das Wesen des Golfspiels und den „spirit of the game“ repräsentiert.“

PROject GOLFacademy garantiert höchstes Maß an Qualität und Standart

Gemeinsam mit Jörg Krebs und der Academy richtet sich der GC Budersand neu aus und bietet den Besuchern innovative Trainingsangebote und Serviceleistungen mit höchstem Qualitätsanspruch. Hinter der PROject GOLFacademy stehen die beiden langjährigen Tour-Professionals und PROject GOLFworld Gründer Christoph Günther und Marcel Haremza sowie der fully qualified PGA Professional mit C- und B- Trainerlizenz des DOSB, Steffen Kefer. Mit Budersand reiht sich ein weiteres Golfresort der Extraklasse unter die Regie der PROject GOLFacademy. Nach dem Heritage GC auf Mauritius und dem Blue Bay Golf & Beach Resort auf Curacao ist mit Sylt nun die dritte Insel an Bord der Academy.

„Unsere Pros garantieren ein Höchstmaß an Qualität und modernem Standard. Es ist unser Ziel, unerfahrenen sowie erfahrenen Spielern in gleichem Maße die Freude und Einzigartigkeit des Golfsports näher zu bringen — und das mit unseren Professionals, die selbst einen hohen Spielstandard vorweisen“

erklärt Christoph Günther, der 2016 die German PGA Teachers Championship gewann. Auf einem 73 Hektar großen Gelände erwartet Golfer auch 2018 ein anspruchsvoller, top gepflegter 18-Loch-Platz.

Investitionen für die Zukunft

Über 300 000 Euro wurden Anfang dieses Jahres in neue Platzpflege-Maschinen investiert, das Team von Head-Greenkeeper Stefan Hansen kann die aufwändige Pflege nun mit modernstem Gerät bewältigen. Der herausragende Links-Course eröffnet Panoramablicke über das Meer, auf eine faszinierende Dünenlandschaft und perfekt in die Landschaft modellierten Golfbahnen. Das von Golfplatzarchitekt Rolf-Stephan Hansen entworfene Platzdesign überzeugte auch die anspruchsvollen Experten von GOLF-DIGEST.

Unberechenbare, oft schnell wechselnde Seewinde sorgen zusätzlich für spannende Momente. Seit seiner Eröffnung im Jahr 2008 erzielte der Links Course zahlreiche Auszeichnungen. Kaum 50 Meter vom ersten Abschlag entfernt liegt das BUDERSAND Hotel – Golf & Spa – Sylt. Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel ist eines der attraktivsten Golfresorts in Deutschland.

Total
184
Shares