Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Der Ausnahme-Pianist Martin Stadtfeld, der bereits mit 9 Jahren sein Konzertdebüt gab, verzauberte am Samstag die knapp 200 Besucher im Keitumer Friesensaal mit gefühlvoll interpretierten Werken von Bach, Chopin und Schumann. Für eine ganz besonders intime Atmosphäre sorgte, dass Martin Stadtfeld nicht auf einer Bühne spielte, sondern auf einem niedrigen Podest, das mitten im Saal platziert war. So konnten die Besucher dem sympathischen Künstler direkt auf die Finger schauen. Nach Bravo-Rufen und zwei Zugaben wurde Stadtfeld dann zur Abschlussparty des Festivals im Benen-Diken-Hof entlassen.

Der Klavierabend bildete den Abschluss des diesjährigen SYLT ART FESTIVALS, das von den Privathotels Sylt veranstaltet wird.

Foto: Benen-Diken-Hof