Total
9
Shares

Perfekter Auftakt für das Jubiläumsjahr des Sylter Polosports: Bei bestem Pfingstwetter feierten so viele Zuschauer wie nie ihre favorisierten Teams beim 11. Julius Bär Beach Polo World Cup in Hörnum. In einem mitreißenden Finale verteidigte am Ende das Team Maus Immobilen Sylt mit Agustín Kronhaus und Frank Kirschke seinen Titel und gewann mit 9:7 gegen das Team Maserati mit René Kleinlugtenbelt und Patrick Maleitzke.

Sylter Poloparty

Prominente, Champagner und Luxussportwagen – so stellen sich viele (die die Insel nur vom Hörensagen kennen) klischeehaft die Insel vor. Und tatsächlich, beim Beachpolo in Hörnum zeigte sich genau dieser Hauch von High Society auf äußerst charmante Weise. Im VIP-Zelt trafen wir unter anderem Scooter Frontmann H. P. Baxxter, der Champagner von Lanson floss reichlich (wir selbst hielten uns allerdings bescheiden an Weinschorle) und wer wollte, konnte eine Probefahrt mit einem Maserati buchen.

Dazu wurden die Gäste mit feinsten Speisen (wir haben zum Beispiel erstmals weißen Kaviar probiert) und Weinen (Weingut Korrell) verwöhnt. Der Charme des Ganzen lag darin, dass jeder ein VIP sein konnte – Eintrittskarten gab es sowohl im Vorverkauf als auch an der Tageskasse. Ein bisschen Luxus schnuppern hat schließlich noch nie geschadet.

Das Schöne am Julius Bär Beach Polo World Cup des Polo Club Sylts ist aber, dass wirklich jeder daran teilhaben kann. Der Public-Bereich bietet nämlich eine ebenso gute Aussicht aufs Spielfeld wie der VIP-Bereich und kostet keinen Cent. Angesichts des herrlichen Sommerwetters (ein VIP-Zeltdach über dem Kopf wäre bei kühlem und nieseligem Wetter natürlich schon ganz schön) zog es sehr viele Zuschauer direkt an den Strand. Die einen hatten ihre Picknickdecke und Snacks einfach selbst mitgebracht, die anderen genossen das bodenständige Angebot außerhalb des VIP-Zeltes. Wie praktisch, dass auch der neue Hörnumer Crêpes-Stand Hafenliebe direkt vor Ort ist – wer braucht schon Kaviar, wenn es auch leckere Crêpes gibt.

Team Maus Immobilien gewinnt

Ob VIP oder “Normalo” – die Stimmung war in jedem Fall großartig. Begeistert feuerten die Zuschauer ihr jeweiliges Team an oder (falls es keine Favoriten gab) einfach jedes Team. Auch die Spieler selbst profitierten von der Atmosphäre und hatten sichtlich Freude am Wettkampf. Das Schöne an Beachsportarten ist ja, dass sie – wie der Name schon sagt – am Strand stattfinden. Und damit per se der Spaßfaktor erhöht ist. Außerdem sind die Zuschauer so nah dran, dass das Mitfiebern fast schon automatisch einsetzt.

Spaßfaktor hin oder her, letztlich geht es den hochkarätigen internationalen Sportlern selbstverständlich ums Gewinnen. Wie immer Das Turnier für sich entschieden hat das Team Maus Immobilen Sylt (Agustín Kronhaus, Frank Kirschke). Im spannenden Finale bezwangen sie mit 9:7 das Team Maserati (René Kleinlugtenbelt, Patrick Maleitzke). Herzlichen Glückwunsch von uns! Im Spiel um den dritten Platz überzeugte Team Julius Bär (Tim Ward, Marc Aberle) mit 8:4 gegen Team Searen (Enno Grams, Lukas Sdrenka). Fünfter und damit „Beach Cup“-Gewinner wurde das Team Hörnum (Kutlay Yaprak, Joaquín Copello) vor Team Polo Club Sylt & TransGourmet (Niffy Winter, Sven Schneider). Platz sieben ging an Team Lanson (Mobby Grimme, Thomas Winter), Rang acht blieb für das Team Magnus Mineralbrunnen mit Heinrich Dumrath und Otto Blank.

„Most Valuable Player“ des Turniers wurde Joaquin Copello (Team Hörnum), „Best Playing Pony“ die Stute Cantinera von Patrick Maleitzke aus dem Gestüt Schockemöhle.

Polo auf der Insel

Nach dem Polo ist vor dem Polo. Nachdem ich nun zum ersten Mal “Pololuft” geschnuppert habe, freu ich mich schon jetzt auf das nächste Sylter Turnier im August: den 20. Berenberg German Polo Masters. Das traditionelle Poloturnier in Keitum ist immerhin eines der bekanntesten Polo-Events in Europa. Dieses Jahr ist zudem ein Jubiläumsjahr, denn vor 20 Jahren hat Jo Schneider und andere  Sylter Visionäre zum ersten Mal ein Poloturnier in Keitum veranstaltet. Heute sind der „Julius Bär Beach Polo World Cup“ an Pfingsten in Hörnum und die „Berenberg German Polo Masters Sylt“ im August zwei der wichtigsten Poloturniere Deutschlands, an denen traditionell die besten Spieler Europas und argentinische Profi-Spieler teilnehmen.

Total
9
Shares