KAMPs Hotel, Galerie und Café

Das idyllisch in dem reizenden Örtchen Keitum gelegene Kamps ist eine kleine Oase für Menschen, die Ruhe suchen und ein geschmackvolles Ambiente schätzen. Gastgeberin Conny Kamp kümmert sich persönlich um das Wohlbefinden ihrer Gäste. Kein Wunder also, dass viele seit Jahren immer wiederkommen.

Klein und fein

Das hübsche reetgedeckte Hotel garni hat mit vier Doppelzimmern und drei Appartements (ein 1 Zimmer-, ein 2 Zimmer- und ein 3 Zimmerappartement) eine angenehm überschaubare Größe. Wer es noch zurückgezogener mag, kann auch das Haus auf dem Nachbargrundstück mieten. Alle Räume sind hochwertig, charmant und hell eingerichtet. Zwei der Appartements haben eigene Terrassen, alle anderen Gäste können es sich ebenso lauschig auf der Hotelterrasse gemütlich machen.

Von 9 Uhr bis 12 Uhr wird das Frühstück am Tisch serviert. Gäste können also ganz entspannt ausschlafen und sich dann in Ruhe mit frischen Köstlichkeiten verwöhnen lassem. Frühstück und Hotelservice gilt natürlich auch für die Appartements. Schließlich soll jeder Urlaubstag ohne Stress und lästige Alltagspflichten beginnen.

Individuell und persönlich

Alle Zimmer und Appartements sind für Allergiker geeignet. Deshalb wird auf Federbetten verzichtet und alle Räume sind mit allergikerfreundlichem Teppichboden ausgelegt. Haustiere dürfen aus gleichem Grund nicht mitgenommen werden.  Auch beim Frühstück stellt sich Gastgeberin Conny komplett auf die unterschiedlichsten Wünsche ein. Ob der Gast Gluten nicht verträgt oder auf Zucker verzichten möchte  – im Kamps ist nahezu alles möglich.

Ich kenne unsere Allergiker und stelle mich individuell auf jeden ein.

Conny Kamp

Auch die Ausflugs-Tipps sind ganz individuell und persönlich. Conny weiß, was ihre Gäste wünschen und was zu ihnen passt. Sie verrät nicht nur die besten Konzerte oder Lokale, sie weiß z.B. auch, wo jemand mit Gehbeschwerden ideal spazieren gehen kann. Sehr viele Stammgäste kommen deshalb seit Jahren in das kleine Hotel nach Keitum. So manch ein Kind hat Conny wachsen sehen: “Erst kamen die Gäste als Paar, dann als junge Familie. Und nun sind auch die Kinder schon erwachsen und kommen immer noch gerne zu uns.”

Café und Galerie

Der Besuch im Kamps lohnt sich übrigens auch für Tagesgäste. Das kleine Café ist perfektes Ziel für eine entspannte Pause nach dem Bummel durch Keitum oder als Etappe einer Radtour. Im Sommer sitzt man wunderbar ruhig in Strandkörben auf der Terrasse, bei Schietwetter macht man es sich drinnen gemütlich und genießt die ausgestellt Kunst. Es gibt nämlich auch eine kleine Galerie, die regelmäßig spannende, internationale Künstler präsentiert.

Unterstützt wird Conny von Elmar Kruse. Vor allem nachmittags zu Kaffe und Kuchen ist er in seinem Element. Denn genauso wie Conny backt er für sein Leben gern. Das merkt man, von der Rosinen-Hefe-Stulle bis hin zur Eierlikörtorte ist alles mit Liebe gemacht und schmeckt wie früher bei Oma. Herrlich. Wie gut, dass Elmar schon  als Junge von seiner eigenen Oma in die Geheimnisse der Kuchenbäckerei eingeweiht wurde und bis heute ausschließlich nach deren Rezepten backt.