Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Während der diesjährigen Revision werden 44 der insgesamt 193 Brennelemente durch neue ersetzt. Ein weiterer Schwerpunkt der Revisionsarbeiten wird der Austausch des Generators sein, der bereits im Juni vom Kernkraftwerk Unterweser angeliefert worden ist. Das umfangreiche Inspektions- und Instandhaltungsprogramm beinhaltet auch die Prüfung von Ventilen im nicht nuklearen Wasserdampfkreislauf, bei der es beim Abfahren des Kraftwerks am Samstag sowie beim Anfahren gegen Ende der Revision zum Austritt von reinem Wasserdampf in die Umgebung kommen wird.

Im Revisionszeitraum kommen rund 1.500 externe Fachkräfte aus unterschiedlichen Servicefirmen zum Einsatz. Die zuständige atomrechtliche Aufsichtsbehörde sowie die von ihr hinzugezogenen Sachverständigen überwachen alle sicherheitstechnisch relevanten Arbeiten. Das Kraftwerk investiert für die Revisionsarbeiten rund 38 Millionen Euro.

Seit dem letzten Revisionsstillstand im April/Mai 2012 war das Kernkraftwerk mit einer Zeitverfügbar­keit von 100 Prozent am Netz und erzeugte in diesem Zeitraum über 15,4 Milliarden Kilowattstunden Strom. Mit dieser Strommenge könnte die Stadt Hamburg – inklusive Industrie – mehr als ein Jahr sicher und zuverlässig mit Strom versorgt werden. Der Umwelt ersparte das Kernkraftwerk Brokdorf damit rund 15 Millionen Tonnen CO2.