Total
35
Shares

Es ist wieder soweit: Der Kitesurf Cup Sylt geht in seine 16. Austragung! Der einzige Kitesurf-Wettkampf von internationalem Format an der deutschen Nordseeküste lockt vom 26. Juni bis zum 1. Juli 2018 wieder Fahrerinnen und Fahrer der deutschen sowie Weltelite nach Westerland. Im Rahmen einer im Kitesurf-Sport einzigartigen Team Challenge messen sich die Rider dabei in der anspruchsvollen Sylter Brandung im Kampf um insgesamt 10.000 Euro Preisgeld, gestiftet von der Spielbank Sylt, sowie 1.000 Euro Extraprämie für das beste Frauen- oder Mixed-Team.

Top-Niveau und spannende Läufe in direkter Strandnähe

„Etwas Vergleichbares zum Kitesurf Cup Sylt sucht man im weltweiten Kite-Zirkus vergebens. Zwei Rider pro Team, direkte Duelle in ver-schiedenen Disziplinen, internationales Top-Niveau und spannende Läufe in direkter Strandnähe – das gibt es nur beim Kitesurf Cup Sylt 2018! Hinzu kommen noch traditionell gute Bedingungen, ein buntes Rahmenprogramm und einer von Deutschlands schönsten Nordseestränden. Was will man mehr, um Kitesurfen in entspannter Atmosphäre hautnah zu erleben“, freut sich Thilo Trefz, Geschäftsführer von Brand Guides und Organisator des Kitesurf Cup Sylt 2018, auf das Event.

Das spannende Programm 2018

Dienstag, 26. JUNI 2018 – Eröffnung

  • 12:00 Veranstaltungsbeginn Kitesurf Cup Sylt
  • 16:00 Interviews und Rahmenprogramm Sylt 1 TV
  • 18:00 Surfer Cocktail of the day – mit Aperol
  • 19:00 Sunset Live-Session
  • 22:00 Veranstaltungsende

Mittwoch, 27. JUNI 2018 – Fußball

  • 10:00 Veranstaltungsbeginn Kitesurf Cup Sylt
  • 11:00 Auslosung der Startplätze Boxengasse
  • 12:00 Eröffnung der Wettkämpfe
  • 16:00 Strandfußballturnier
  • 18:00 Surfer Cocktail of the day mit J.P. Chenet
  • 19:00 Sunset Live-Session 22:00 Veranstaltungsende

Donnerstag, 28. JUNI 2018 – Kinder basteln Drachen

  • 10:00 Veranstaltungsbeginn Kitesurf Cup Sylt
  • 16:00 Interviews und Rahmenprogramm Sylt 1 TV
  • 17:00 Drachenbauen mit Bastelsets (Beach Bar)
  • 18:00 Surfer Cocktail of the day mit J.P. Chenet
  • 19:00 Sunset Live-Session
  • 22:00 Uhr Veranstaltungsende

Freitag, 29. JUNI 2018 – Sonnenuntergang (bestimmt…)

  • 10:00 Veranstaltungsbeginn Kitesurf Cup Sylt
  • 16:00 Interviews und Rahmenprogramm Sylt 1 TV
  • 18:00 Surfer Cocktail of the day mit Aperol
  • 19:00 Sunset Live Session 23:00 Veranstaltungsende

Samstag, 30. JUNI 2018 – Music und Party

  • 10:00 Veranstaltungsbeginn Kitesurf Cup Sylt
  • 16:00 Interviews und Rahmenprogramm Sylt 1 TV
  • 18:00 Surfer Cocktail of the days mit Jack Daniels
  • 19:00 DJ Special live 23:00 Uhr Veranstaltungsende
  • ab 23:00 After Show Party American Bistro mit Jack Daniels

Sonntag 01. JULI 2018 – TAG DER ENTSCHEIDUNG

  • 10:00 Veranstaltungsbeginn Kitesurf Cup Sylt
  • 16:00 Siegerehrung
  • 18:00 Farewell Drink
  • 22:00 Uhr Veranstaltungsende

Kitesurfen der Spitzenklasse und viele spannende Wettkämpfe

Das Starterfeld des Kitesurf Cup Sylt 2018 verspricht erneut Kitesurfen der Spitzenklasse und viele spannende Wettkämpfe. „Leider kann unser Champion aus dem letzten Jahr, Aurelién Petreau aus Frankreich, wegen eines Kreuzban-drisses nicht starten. Wir wünschen ihm alles Gute und eine schnel-le Genesung“, sagt Thilo Trefz. „Nichtsdestotrotz haben wir auch dieses Jahr gleich mehrere Rider der deutschen und der Weltelite am Start.“

Dazu gehört unter anderem Robinson Hilario aus der Dominikanischen Republik. Der 23-jährige Kite-Profi fährt seit 2011 in der World Kiteboarding League, wo er bereits Podiumsplätze erreicht hat, und ist als einer der wenigen Kiter weltweit als Vollprofi aktiv. Robinson Hilario startet beim Kitesurf Cup Sylt 2018 im Team mit Felipe Eisenberger. Der erst 15-jährige Österreicher Eisenberger gilt als großes Talent im Kitesurfen und möchte sich vor Westerland gegen die internationale Konkurrenz beweisen. Ambitionen auf den Gesamtsieg beim Kitesurf Cup Sylt 2018 hat zudem Marian Hund: Der Hamburger ist einer der besten deutschen Kitesurfer der letzten Jahre, Deutscher Freestyle-Meister und Sieger des Kitesurf Cup Sylt 2016 sowie Zweitplatzierter im letzten Jahr.

Bei den Damen geht erneut Paula Novotna an den Start:

Die 25-jährige Tschechin gehört seit Jahren zu den weltbesten Fahrerinnen in der Disziplin Freestyle und hat das Podium beim Kitesurf Cup Sylt 2017 mit Platz 4 nur knapp verpasst. Weibliche Konkurrenz bekommt sie in diesem Jahr unter anderem von Gina Bihn: Die Mönchengladbacherin wurde 2015 Deutsche Vizemeisterin im Freestyle und belegte beim Kitesurf Cup Sylt 2016 den vierten Platz. Zudem rechnen die Veranstalter damit, dass sich auch wieder einige ambitionierte norddeutsche Locals beim Kitesurf Cup Sylt 2018 mit der nationalen und internationalen Elite messen werden.

100.000 begeisterte Zuschauer im letzten Jahr

Das Besondere am Kitesurf Cup Sylt, der letztes Jahr mehr als 100.000 begeisterte Zuschauer nach Westerland gelockt hat, ist das einzigartige Team Challenge-Konzept. Dabei treten Teams bestehend aus je zwei Ridern gegeneinander an. Der Wettkampfmodus ist für Zuschauer dabei so einfach wie attraktiv: Pro Wertungslauf messen sich je zwei Fahrer verschiedener Teams, egal ob männlich oder weiblich, im direkten Duell – zunächst in der Kategorie „Freestyle“, gefolgt vom Duell der jeweiligen Teampartner in der Kategorie „Big Air“. „Damit bieten wir den Zuschauern und Medien kurze, spektakuläre Wettkämpfe in Ufernähe und maximale Kitesurf-Action“, betont Thilo Trefz.

Attraktives Rahmenprogramm für große und kleine Kitesurf-Fans

Neben spannenden Wettkämpfen bietet der Kitesurf Cup Sylt 2018 an allen Veranstaltungstagen wieder ein attraktives Rahmenprogramm für große und kleine Kitesurf-Fans. Dabei wird es dieses Jahr besonders sportlich: Neben einem Strandfußballturnier am Mittwoch (27.06.) besteht an allen Tagen die Möglichkeit, in der „Trainer Kite Area“ einmal selbst einen richtigen Kite auszuprobieren – unkompliziert am Strand und unter professioneller Anleitung. Zudem sorgen Stand-Up Paddeling Sessions, ein Surf-Simulator, die DB Syltshuttle Wasserrutsche und der „Sprungraum Airmat Playground“ für echtes Beach-Gefühl.

Total
35
Shares