Coworking Dein Schreibtisch auf Sylt, Dünenwind Media Sylt

Innenminister Klaus Schlie hat das Fußballspiel Holstein-Kiel gegen Borussia Dortmund gestern Abend in der Landeshauptstadt als “sportliches Jahrhundertereignis für Schleswig-Holstein” bezeichnet. “Wir haben ein neues Kapitel in der Sportgeschichte unseres Landes geschrieben”, sagte Schlie am Mittwoch . Daran änderten auch die ausgebliebenen Tore für die “Störche” nichts. Die Zuschauer im Holsteinstadion und an den Fernsehgeräten zu Hause, in Gaststätten oder Vereinsheimen hätten einen großartigen und unvergesslichen Fußballabend erlebt. “Für Holstein-Kiel war es zwar kein Sieg, aber für den Sport in Schleswig-Holstein ein großer Erfolg”, sagte der Minister. 

Schlie lobte die Leistung der Organisatoren vor und während des Spiels. Holstein-Kiel, der Schleswig-Holsteinische Fußballverband, der DFB, die ARD und die Stadt Kiel hätten hervorragend zusammengearbeitet. Der Minister erinnerte an die Investitionen von rund einer Million Euro aus Bundes- und Landesmitteln in die Sanierung und Modernisierung des Holstein-Stadions. “Das war eine gute und lohnende Investition”, sagte Schlie.
Er dankte den Polizeibeamtinnen und -beamten für ihre umsichtige und professionelle Arbeit, “damit eine der schönsten Nebensachen der Welt friedlich ablaufen kann”, so Schlie.