Total
77
Shares

Sonntag. Der Himmel strahlt schon am Morgen im schönsten Blau und die Sonne grinst uns ins Gesicht. Alles klar, Zeit für einen Ausflug. Heute entscheiden wir uns für eine kleine Fahrradtour von Westerland über die Tinnumer Wiesen bis nach Keitum.

Idylle

Vorbei an glücklichen Kühen, Schafen und Pferden radeln wir gemütlich in das fast menschenleere Örtchen. Klar, das wunderbare Wetter lockt natürlich auch an den Strand. Wir bereuen unsere Entscheidung für das “Inland” allerdings kein bisschen, denn plötzlich “stolpern” wir über ein idyllisches Plätzchen und beschließen spontan, eine Kaffeepause einzulegen. Okay, wir sind noch nicht wirklich erschöpft vom Radfahren, aber die rotweißen Strandkörbe vor dem hübschen Kamps in Keitum sind dermaßen einladend – da können wir einfach nicht nein sagen.

Omas Kuchen

Strahlend begrüßt uns die Chefin Conny Kamp und erzählt begeistert von den gerade frisch gebackenen Kuchen. Käsekuchen, Eierlikörtorte, Apfelkuchen … Kuchenbäcker Elmar Kruse hört gar nicht mehr auf mit dem Aufzählen. Hm, die berühmte Qual der Wahl. Wir entscheiden uns für einen Apfelkuchen (natürlich mit Sahne) und eine einfache Rosinen-Hefe- Stulle. Mit Butter. Diät adé. Während wir draußen in der warmen Sonne sitzen, einen leckeren Cappuccino schlürfen und uns den Kuchen schmecken lassen, kommt Elmar an unseren Tisch und erzählt von seiner Leidenschaft fürs Backen und was es mit den Rezepten auf sich hat. Schon als Junge wurde er von seiner Oma (die gebürtig aus Schlesien kam) in die Geheimnisse der Kuchenbäckerei eingeweiht. Bis heute  nutzt er ausschließlich deren Rezepte. “Und ich habe eine Menge davon”, freut er sich. “So schnell gehen mir die Ideen also nicht aus.” Wir sind uns einig: so stellen wir uns einen Nachmittag im Garten einer Bilderbuchoma vor.

Hotel, Café und Galerie

Im Kamps lässt es sich im übrigen. nicht nur prima Kaffee trinken. Es ist auch ein kleines, ruhiges Hotel mit charmanten Doppelzimmern und Appartements. Außerdem gibt es eine kleine Galerie, die immer wieder spannende, internationale Künstler auf die Insel nach Keitum holt. Ein Besuch lohnt sich also nicht nur der Kuchen wegen.

Total
77
Shares