Total
9
Shares

Herbstzeit ist Lesezeit. Ein besonderes Schmankerl für Bücherwürmer bieten auch in diesem Jahr die Privathotels Sylt: bereits zum fünften Mal veranstalten sie das lange Literaturwochenende auf der Insel. Ab dem 13. November stehen literarische und kulinarische Leckerbissen auf dem Programm. Schnell sein lohnt sich, die Tickets sind begehrt und schnell vergriffen!

Top-Autoren hautnah erleben

Sechs Tage lang ziehen insgesamt neun namhafte Autorinnen und Autoren das Publikum in den Bann. Start ist am 13. November abends im Hotel Rungholt mit Frido Mann. Er plädiert mit seinem Essay “Das weiße Haus des Exils” für politisches Engagement.  Weiter geht es am nächsten Vormittag im Hotel Budersand mit Burghart Klaußner, der aus seinem ersten Roman “Vor dem Anfang” liest. Am gleichen Abend entführt Anuschka Roshani im Landhaus Stricker die Zuhörer in ihren warmherzigen Roman “Komplizen” über die älter werdenden Eltern.

Tag 3 starte wieder vormittags im Hotel Budersand mit dem “Nachruf auf Amerika” von Klaus Brinkbäumer. Abends liest dann Klaus Modick aus seinem atmosphärisch dichten Roman “Keyserlings Geheimnis” im Benen-Diken-Hof. Am Freitag Vormittag debattieren im Hotel Budersand Heinz Bude und Rainer Moritz zur aktuellen Lage der deutschen Gesellschaft. Abends ist dann Iris Wolff mit ihrem Roman “So tun, als ob es regnet” im Fährhaus Sylt zu hören. Die Lesungen am Samstag finden im Hotel Budersand statt. Mariana Leky beschreibt vormittags die Liebe unter erschwerten Bedingungen aus ihrem wunderbaren Roman “Was man von hier aus sehen kann”. Abends erzählt dann Dörte Hansen mit Auszügen aus dem Buch “Mittagsstunde” vom Verschwinden der bäuerlichen Welt.

Literatur und Kulinarik

Selbst die fleißigsten Leseratten können nicht all die Neuerscheinungen lesen, die jedes Jahr auf den Markt kommen. Sandra Kegel – die auch die gesamte Veranstaltung moderiert – und Rainer Moritz haben sich deshalb die Bücher vom Herbst 2018 vorab angesehen. Und stellen zum Abschluss am Sonntag Vormittag diejenigen vor, die sie besonders begeistert haben. Victoria Trauttmansdorff liest daraus dann ausgewählte Passagen.

Das Besondere an diesem Literaturwochenende ist die Möglichkeit, die Literaten persönlich kennenzulernen.

Claas-Erik Johannsen, Benen-Diken-Hof

Für Leseratten ist das lange Literaurwochenende natürlich ein Muss. Aber auch Leckermäulchen kommen auf ihre Kosten. Denn neben den literarischen stehen auch kulinarische Highlights auf dem Programm. Zu allen Abendveranstaltungen begrüßen die jeweiligen Häuser ihre Gäste zunächst mit einem Aperitif. Nach der Lesung wartet dann ein gemeinsames Abendessen mit den Autoren auf die Besucher. Genauere  Informationen dazu erhält man in den einzelnen Häusern der Privathotels Sylt.

Elke Heidenreich als Impulsgeberin

Claudia Ebert, Eigentümerin vom Hotel Budersand, ist selbst Literaturfan. Für den Aufbau der Hotelbibliothek engagierte sie Elke Heidenreich. Damals entstand dann gemeinsam die Idee eines kleinen Literaturfestivals. Im November 2014 war es soweit, schon das erste “Lange Literaturwochenende” überzeugte im Hotel Budersand mit sechs Veranstaltungen und Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Durch die Kooperation mit den anderen vier Privathotels wurden immer mehr lesebegeisterte Besucher erreicht, so dass sich das lange Wochenende zum fünften Jubiläum fast zu einer Woche gemausert hat.

Total
9
Shares