Käpt’n, Maat oder Matrose? Die Wa(h)l treffen wir nicht selbst, sondern der Würfel. Schliesslich wollen wir das Lister Hafenwasser zu authentisch wie möglich probieren. Dazu gehört neben dem Sand unter den Füßen und dem Blick auf die Nordsee eben auch das Würfelspiel, dass über den Füllstand des Glases entscheidet.

Das volle Kapitänsglas gibt es direkt für Geeta Gehrke, die die auf Sylt gegründete Marke gemeinsam mit ihrem Mann Patrick vergangenes Jahr übernommen hat. Patrick selbst erwürfelt sich die kleine Matrosen-Portion und im Dienst von JustSylt gönnen wir uns die halb vollen Gläser, die für den Maat vorgesehen sind.

Die wichtigste Frage beantworten wir besser gleich zu Anfang: Ja, das Hafenwasser schmeckt hevorragend. Das warme Aroma der gerösteten Haselnüsse ist kräftig und wird von der Süße nicht überwältigt sondern unetrstützt. Der Abgang ist erstaunlich klar und völlig ohne Sirupschwere. Das Hafenwasser ist irgendwo zwischen Haselnussgeist- und Likör zu verorten. Süße genug zum Nachtisch und scharf genug für ein zweites, oder drittes, Glas.

Das Lister Hafenwasser ist für Patrick und Geeta neben ihrem gut sortierten Supermarkt, den beiden großen Hunden und ihrer kleinen Tochter ein weiteres Lebensprojekt. Das authentische Sylter Produkt soll bedacht und nachhaltig immer mehr Fans finden.

Dabei legen sie großen Wert darauf, dass das was das Hafenwasser so besonders macht bei jedem Schritt zu erhalten. Das beginnt bei der kleinen Brennerei in Dollerup, die das Getränk in Handarbeit und mit viel Liebe brennt und abfüllt. Für jede Charge Lister Hafenwasser kommt ein Mitarbeiter auf die Insel um den so wichtigen Schluck Wasser aus der Nordsee zu schöpfen, der vor der Weiterverarbeitung selbstverständlich von Salz befreit wird.

Das markante Design der Flaschen, Gläser und natürlich der Würfel ist in Zusammenarbeit mit einem jungen Sylter Designer entstanden, dessen Handschrift den ganzen Markenauftritt prägt. Und auch wenn immer mehr Leute den neuen Online-Shop nutzen um sich das Lister Hafenwasser nach Hause zu bestellen, werden die Sylter Kunden immer zu erst bedient.

Wir halten fest: Das Lister Hafenwasser schmeckt gut, kommt in einer schönen Flasche, kommt von einer Sylter Familie und passendes Zubehör für einen netten Abend gibt es auch. Das Hafenwasser kann pur getrunken werden oder in kreativesn Cocktails oder Longdrink verareitet werden, ein Löffelchen voll gibt Eis de richtigen Priff und der nussige Geschmackt macht sich im Kuchen ganz sicher richtig gut. Eigentlich sollte das Hafenwasser in jedem Haushalt seinen Platz finden oder als Mitbringels vom Sylt Urlaub verschenkt werden.

Auf Sylt ist das Lister Hafenwasser bei Edeka Gehrke in Wenningstedt und bei Feinkost Meyer erhältlich

Wir haben das Lister Hafenwasser mit Geeta und Patrick Gehrke kostenfrei probieren dürfen und haben auch jeder eine Flasche mit nach Hause bekommen. Wir haben für diesen Artikel kein Geld bekommen, alle Meinungen sind unsere eigenen.