MERCEDES-BENZ WINDSURF WORLD CUP SYLT
Total
53
Shares

Vom 28. September bis zum 7. Oktober 2018 ist Deutschlands nördlichste Insel wieder Mittelpunkt der internationalen Windsurf-Szene und absoluter Publikumsmagnet für alle Wassersport-Fans. Denn in Westerland findet der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt statt – bereits zum 36. Mal. Es werden mehr als 200.000 Zuschauer erwartet.

Trendsport Foil-Windsurfing

Auch in diesem Jahr starten die besten Foil-Windsurfer der Welt beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup. Damit ergänzen die Leichtwind-Experten die drei bestehenden Disziplinen Wave, Freestyle und Slalom. Vorteil beim Foil-Racing: Schon bei zwei bis drei Windstärken finden die Wettfahrten statt. So können die Trendsportler auch bei Flaute auf das Wasser gehen und den Fans spannende Rennen bieten. Möglich wird dies durch eine schwertartige Verlängerung unter dem Board, welche die Surfer aus dem Wasser hebt. Das Fahren auf dieser verlängerten Finne verringert damit den Widerstand und die Surfer nehmen sehr schnell an Fahrt auf. Im Foil werden insgesamt 15.000 Euro ausgeschüttet, wodurch das Gesamtpreisgeld auf 135.000 Euro ansteigt.

Atemberaubende Künste

Der World Cup ist die einzige Veranstaltung im Kalender der PWA mit Super-Grand-Slam-Status, zu dem rund 150 Athleten aus mehr als 30 Nationen begrüßt werden. Kein Wunder, dass den Zuschauer atemberaubender Wassersport erwartet. So sind hohe Sprünge, schnelle Rotationen und kraftvolle Wellenritte das Markenzeichen bei der Königsdisziplin des Windsurfens, dem Waveriding. Die Freestyler nutzen das ganze Board für ihre verrückten Tricks. Sie kombinieren komplizierte Drehungen und Rotationen mit akrobatischen Sprüngen und Manövern. Beim Slalom, der Formel 1 des Windsurfens, jagen die Racer mit High-Tech-Material über den Kurs, der durch Bojen markiert wird. Und erreichen Geschwindigkeiten von bis zu 70 km/h. Beim Foil scheinen die Sportler  rasend schnell über das Wasser zu schweben. Diese Racing-Disziplin ist noch recht jung, begeistert aber immer mehr Anhänger in der ganzen Welt.

Beste Windsurfer der Welt

Die deutschen Hoffnungen ruhen in erster Linie auf dem viermaligen Waveriding-Weltmeister Philip Köster, der in Westerland seinen fünften Streich landen könnte.

„Sylt ist für mich etwas ganz Besonderes. Hier bin ich 2011 zum ersten Mal Weltmeister geworden, hier habe ich im vergangenen Jahr mein Comeback nach einer schweren Verletzung mit meinem vierten WM-Titel gekrönt. Natürlich will ich mir vor diesen fantastischen Zuschauern zum fünften Mal die WM-Krone aufsetzen, das ist mein großes Ziel in diesem Jahr“, erklärt der 24-jährige Ausnahmesportler.

Köster beendete nach seinem Sieg auf Gran Canaria die zweite Tour-Station auf dem fünften Rang. Damit belegt er in der Gesamtwertung  vor dem großen WM-Finale den zweiten Platz. Es versteht sich von selbst, dass der 24-Jährige den Führenden, Victor Fernandez, beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt überholen will. Ein weiterer Deutscher, Dany Bruch, ist aktuell Zwölfter der Weltrangliste. Bei den Frauen liegt als beste Deutsche die Aschaffenburgerin Lina Erpenstein auf dem vierten Rang. Der Sprung aufs Podium am Brandenburger Strand wäre ein voller Erfolg für die 21-jährige Nachwuchs-Surferin. Die Kielerin Steffi Wahl belegt aktuell Position elf.

Im Freestyle kann Jose „Gollito“ Estredo beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt bereits zum neunten Mal Champion werden. Der Venezolaner sicherte sich in den vergangenen beiden Jahren die Weltmeisterschaft in seiner Disziplin und geht in Westerland als Titelverteidiger und Favorit an den Start. Gleiches gilt für Antoine Albeau im Slalom. Der unverwüstliche Franzose und 24-malige Weltmeister will seiner unglaublichen Sammlung am Brandenburger Strand einen weiteren Titel hinzufügen. Auch die deutschen Starter gehen nicht chancenlos in die Rennen. Das hat Vincent Langer aus Kiel im letzten Jahr eindrucksvoll bewiesen, als er sensationell Zweiter auf Sylt wurde.

Packendes WM-Finale

Auch in diesem Jahr ist Sylt nicht nur die größte, sondern auch die letzte Station der Weltmeisterschaft der Profisurfer. Das heißt, beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt werden die Weltmeister in allen vier Disziplinen ermittelt. Die Zuschauer können sich also auf ein hochkarätiges und packendes Finale freuen und anschließend mit den Aktiven deren Titel feiern.

Alles zu den Disziplinen findet ihr hier!

Total
53
Shares