Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

List/Sylt. Beim diesjährigen, legendären Event „MS EUROPA meets Sansibar“ des weltweit einzigen 5-Sterne-Plus-Schiffes von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten fand an Bord ein besonderer Poetry Slam mit Prominenten statt. Caroline Beil, Natalia Wörner, Inge und Matthias Steiner, Helmuth Zierl, Thure Riefenstein und Francis Fulton-Smith traten gegeneinander an und bewiesen ihre Dichtkunst vor der Jury bestehend aus EUROPA-Kapitän Olaf Hartmann, der Bestseller-Autorin Dora Heldt und dem Literaturkritiker Hellmuth Karasek. Caroline Beil und Francis Fulton-Smith konnten überzeugen und wurden mit den Titeln „Mr. und Mrs. Sylt“ gekürt. Susann Atwell führte als Moderatorin durch den Wettbewerb.

Jeder der prominenten Teilnehmer hatte maximal eine Minute und 100 Wörter Zeit, die Jury mit ihrem Gedicht zum Thema „die sieben Weltmeere“ zu beeindrucken. Zudem musste jede Kreation die Vorgabe erfüllen, die Begriffe „EUROPA“, „Sansibar“ und „Sylt“ zu enthalten.

Die Jury fällte ihr Urteil und entschied sich für Caroline Beil und Francis Fulton-Smith.

Neben der Auszeichnung als Mr. und Mrs. Sylt erhielten die Gewinner eine Charityspende, gestiftet von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, in Höhe von insgesamt 10.000 Euro für eine Aktion ihres Herzens. Im Anschluss an den Wettbewerb gab es eine rauschende Party mit der Manfred Mann`s Earth Band – dem musikalischen Highlight des Abends – und ihren legendären Hits wie „Blinded by the Lights“ sowie ein imposantes Feuerwerk über dem Meer.

Unter den Abendgästen an Bord waren unter anderen Michael Behrendt, Dietrich von Albedyll, Joachim Hunold, Michael Degen, Heike Jahr, Heinz Horrmann, Dr. Friede Springer, Anja Schüte, Jürgen Gosch, sowie Gabriele Inaara Begum Aga Khan und ihre Mutter Renate Thyssen-Henne.