Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Mitte Dezember 2011 sind in Schleswig-Holstein 29 200 Frauen und
Männer in Pflegeheimen beschäftigt gewesen, das ist ein Zuwachs um drei
Prozent im Vergleich zur letzten Erhebung 2009, so das Statistikamt Nord.

Von den Beschäftigten arbeiteten 39 Prozent in Vollzeit. Weitere 32 Prozent
gingen einer Teilzeitbeschäftigung mit mehr als der Hälfte der Vollarbeitszeit
nach und 15 Prozent arbeiteten höchstens zur Hälfte der vollen Arbeitszeit.
Der Anteil der geringfügig Beschäftigten lag bei zehn Prozent; Auszubildende,
Praktikantinnen und Praktikanten, Zivildienstleistende sowie Helferinnen
und Helfer im freiwilligen sozialen Jahr oder im Bundesfreiwilligendienst
stellten vier Prozent des Personals.

Während die Zahl der Vollzeittätigen im Vergleich zu 2009 ganz leicht zurückging
(minus 0,5 Prozent), nahm die Zahl der Teilzeitbeschäftigten deutlich
zu (Beschäftigte mit über der Hälfte der Vollarbeitszeit: plus elf Prozent;
Beschäftigte mit höchstens der Hälfte der Vollarbeitszeit: plus acht Prozent).
Die Zahl der geringfügig Beschäftigten sank um sechs Prozent.