Coworking Dein Schreibtisch auf Sylt, Dünenwind Media Sylt

Zum Start in die Kunstsaison präsentiert die Galerie Mensing Sylt den Pop- und Street-Art-Künstler mit neuen Werken Gleich zum Auftakt der Kunstsaison 2018 kommt einer der beliebtesten Künstler der Galerie Mensing auf die Insel Sylt.

Tom Boston kommt zum Biike-Fest

Zum Biike Fest brennt er sein Feuerwerk der Pop- und Comic-Art ab. Zu erleben gibt es einzigartige neue Kunstwerke und Skulpturen und dazu Sylter Tradition. Besucher dürfen sich am Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. Februar 2018 (jeweils 12 bis 20 Uhr) auf einen hinreißenden Event mit dem Shootingstar der Pop- und Street-Art freuen. Als Hobbykoch wird Tom Boston, der an beiden Tagen anwesend ist, die Besucher mit „selbst angerichtetem” Grünkohl verwöhnen.

Pop-Art und StreetArt im lässigen Urban Style

Tom Bostons Mixed-Media-Kompositionen, die Pop-Art und StreetArt im lässigen Urban Style verbinden, beeindrucken mit explosiven Farben und einer überraschenden Materialwahl. Die Werke thematisieren Hollywood-Ikonen und Comic-Helden wie Charlie Chaplin, Donald Duck oder Homer Simpson und inszenieren Pralinen und verführerische Donuts mit farbiger Glasur als Ikonen der Alltagskultur. Ausstellung Tom Boston 3 Der Meister der Comic-Art überrascht mal mit Sprayfarbe und Schablonen-Graffiti, mal fasziniert er bildhauerisch mit Skulpturen aus unterschiedlichen Materialien. Dass Kunst und Design in der modernen Welt keine Gegensätze sind und bisweilen sogar nahezu nahtlos ineinander übergehen, haben uns die Ikonen der Pop- und Street-Art-Kultur unwiderlegbar vor Augen geführt, indem sie Maßstäbe für eine neue Ästhetik schufen, die bis heute Gültigkeit haben. Von dieser Ästhetik ist auch Tom Boston geprägt, dessen Arbeiten neben stark farblichen Akzenten einen spielerischen Charakter aufweisen.

Synthese zwischen Warenästhetik und Comicstrip

Tom Boston kennt in der Gestaltung keine Grenzen. Von Kindesbeinen an mit Kunst aufgewachsen, klassisch studiert und mit einem feinsinnigen Humor ausgestattet, weiß er seine Werke in Szene zu setzen. Boston ist ästhetisch von der Pop-Art geprägt. Offen bekennt er sich in seinem Werk zu stark farbigen, bisweilen sogar knallbunten Akzenten. Spielerisch entwickelt er seine Arbeiten als eine Synthese zwischen Warenästhetik und Comicstrip.

Beeindruckend sind darüber hinaus sowohl Bostons als Wandskulpturen ausgebildete Donuts mit farbiger Glasur, die als Markenzeichen und Wurzeln seiner Kunst gelten, als auch seine täuschend echt aussehenden Pralinenschachteln. Die verführerischen Kompositionen wecken in uns süße Fantasien, in denen sich der verlockende Schein und die Freude an künstlichen Versprechungen mit Kindheitserinnerungen verbinden