Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Die Inselverwaltung Sylt erinnert an die Verpflichtung von Grundstückeigentümern oder den von ihnen Beauftragten zur Reinigung der Gehwege und begehbaren Seitenstreifen. In der Zeit von 7 bis 20 Uhr haben die Anlieger mit Wohnsitz in der Gemeinde Sylt die Gehwege vor ihren Grundstücken in einer Breite von 1,50 Metern frei von Schnee und Eis zu halten. Die Verpflichtung beginnt unverzüglich nach Beendigung des Schneefalls bzw. nach dem Entstehen der Glätte.

Nach 20 Uhr gefallener Schnee und entstandene Glätte sind werktags bis 7 Uhr, sonn- und feiertags bis 9 Uhr des folgenden Tages zu beseitigen. Beim Streuen sollten ausschließlich abstumpfende Mittel verwendet werden. Der Einsatz von Salz oder sonstigen auftauenden Stoffen ist auf besondere klimatische Ausnahmefälle (z.B. Eisregen) zu begrenzen.

In Fußgängerzonen ist beim Winterdienst von den Anliegern ein Streifen von 1,50 m Breite, gemessen von der jeweiligen gemeinsamen Grenze zwischen den anliegenden Grundstücken der öffentlichen Verkehrsfläche, zu räumen und zu streuen. Auf den anderen Flächen in Fußgängerzonen übernimmt die Reinigungspflicht die Gemeinde Sylt. Schnee ist auf dem an die Fahrbahn angrenzenden Teil des Gehweges oder – wo dies nicht möglich ist – auf dem Fahrbahnrand so zu lagern, dass andere Verkehrsteilnehmer hierdurch nicht gefährdet oder behindert werden. Auch dürfen Schnee und Eis von Grundstücken auf den Gehweg und die Fahrbahn geschafft werden. Einläufe in Entwässerungsanlagen und Hydranten sind ebenfalls freizuhalten.

Für Fragen in dieser Angelegenheit wenden Sie sich bitte an das Ordnungsamt der Inselverwaltung unter 04651-851-501 oder -502.