Coworking Dein Schreibtisch auf Sylt, Dünenwind Media Sylt

Der Spruch „Der Weg ist das Ziel“ wird oft genug als Verlierer-Trost missbraucht – beim Run ums Rantumbecken ist er eine echte Genießer-Weisheit, denn die Strecke macht den Reiz der Veranstaltung aus: Nach dem Lauf durch Wald und grüne Weidelandschaft geht’s weiter durch die Wasserwelten des Wattenmeeres. Die Füße bleiben aber auch dort trocken, der Lauf führt nämlich in seiner gesamten Länge über Deiche – deren blökende Bewohner geben dann auch gern mal die Hindernisse.

Zehn Kilometer Naturerlebnis im Laufschritt heißt: Am 22. September startet der sechste Run ums Rantumbecken um 10 Uhr am Rantumer Hafen – bei Sonne oder Seenebel, von steifer Brise begleitet oder von lauem Lüftchen umweht. Und immer schön im Uhrzeigersinn laufen – damit das schwierigste Teilstück mit den Anfangskräften locker bewältigt werden kann, geht es wie in den letzen zwei Jahren „linksrum“. Dann motiviert die Weite des Wassers, wenn die Puste mal weniger wird.

Was fehlt sind Leistungsklassen und Siegertreppchen – es stehen wirklich Laufspaß und Naturerlebnis im Vordergrund. Medaillen und Urkunden gibt’s aber trotzdem – Sie können hier auch um Ihre persönliche Bestzeit kämpfen. Aber verschätzen Sie sich nicht – so ein Stadtlauf ist doch ´ne ganz andere Nummer als diese Deichrunde. Nach eroberten zehn Kilometern dürfen Sie sowas von stolz auf sich sein. Ganz ehrlich.

Après Run gibt’s auch – klar, wenn’s schon um Genuss geht, dann richtig: Alle Teilnehmer dürfen sich nach dem Lauf im SPA-Bereich des Dorfhotel Rantum mit einer kurzen sportlichen Massage verwöhnen lassen, und wenn Sie noch nicht genug ins Schwitzen gekommen sind, steht Ihnen die Saunatür nach getaner Anstrengung kostenfrei offen. Außerdem lädt das Dorfhotel alle Teilnehmer zum kostenlosen Frühstücksbuffet nach dem Lauf ein. Auch Familienmitglieder und Fans der Läufer können bis 13 Uhr für einen Sonderpreis das Frühstücks-Buffet genießen.

Die Startgebühr beträgt 15 Euro, die Teilnehmerzahl ist begrenzt – schließlich soll für das Naturerlebnis genug Raum sein. Der Online-Meldeschluss ist der 20. September 2013, bei freien Plätzen ist auch eine spätere persönliche Nachmeldung bis zum 21. September gegebenenfalls noch möglich.

Information und Anmeldung