Coworking Dein Schreibtisch auf Sylt, Dünenwind Media Sylt

Keitum/Sylt. Bei Sonnenschein und vor den Augen tausender begeisterter Zuschauer gewinnt das Team des Hauptsponsors Sal. Oppenheim den German Polo Masters – Sal. Oppenheim Gold Cup 2013. Mit einem Endergebnis von 7:4,5 holten Jo Schneider, Valentin Novillo Astrada, Sven Schneider und Tatu Gomez Romero den Sieg. Aufgrund der Bodenverhältnisse wurden die Chukkas auf 5,5 Minuten verkürzt und das Finalspiel wurde als erstes Match am Sonntag ausgetragen. Gebannt verfolgten die etwa 4.000 Besucher das rasante Finalspiel der internationalen Polo-Eilte. Platz zwei belegt das Team Lanson und den dritten Platz erkämpfte sich Tom Tailor in einer spannenden Partie gegen den Vorjahressieger König Pilsener.

Es war ein Final-Wochenende wie es sich Veranstalterin Stephanie Schneider nur hätte wünschen können: „Die letzten drei Tage waren die Krönung eines wirklich gelungen Turniers. Die internationalen Teams haben uns Polosport auf höchstem Niveau geboten und durch die warmen Temperaturen war die einmalige Sylter Sommeratmosphäre allgegenwertig“. Vor allem der Finalsonntag war gut besucht. Die Zeit zwischen den Spielen wurde von vielen genutzt, um sich an den attraktiven Angeboten der Austeller aus den Bereichen Mode, Schmuck und Technik zu erfreuen. Weiterhin sorgte das abwechslungsreiche kulinarische Angebot für genussvolle Momente. Wer sich selber aktiv einbringen wollte, konnte das beim traditionellen „Tritt-In“ oder auch „Eintreten“ des Rasens. Nach den Spielen strömte die bunte Besucher-Schar auf den grünen Platz, um die von den Pferdehufen und Spielerschlägern herausgerissenen Rasenstücke mit den Schuhspitzen wieder festzutreten. Für einige Polo-Fans war das auch die Gelegenheit, um ein paar Worte mit ihrem Lieblings-Spieler zu wechseln oder sich die Polo-Ponys aus der Nähe anzuschauen.

Neben dem Sport war auch die Arbeit des Vereins Dunkelziffer e.V. ein wichtiges Thema im Rahmen der Veranstaltung, zu dessen Gunsten ein Bild der Malers Michael Hotz versteigert wurde. Höchstbietender war der Sylter Immobilien-Unternehmer Ralph Justus Maus, der das Kunstwerk für 2000 € ersteigerte.

Unterstützt wurde die Aktion von Moderatorin Frauke Ludowig, die von La Martina eingeladen wurde und gemeinsam mit Moderator Franky Spiekermann für ein großes Interesse der Zuschauer sorgte. Am Samstag saß die beliebte Moderatorin bereits selber auf dem Pferd und erhielt von Deutschlands bestem Polospieler Thomas Winter und Veranstalterin Stephanie Schneider einen Einblick hinter die Kulissen des Polosports. Mit von der Partie waren auch Germanys Next Top Model Gewinnerin Lovelyn und der Schauspieler Manuel Cortez. Für den ehemaligen Militäry-Reiter war die Polo-Stunde gleichzeitig eine bewegende Premiere. Nach einem Sturz und anschließendem Koma vor einigen Jahren, setzte sich der „Let‘s Dance“-Gewinner erstmalig wieder auf ein Pferd. Nachdem sie einen Einblick in den Polosport aus nächster Nähe erhielten, verfolgten die prominenten Gäste die temporeichen Chukkas um den Sal. Oppenheim Cup 2013 gebannt bis zum Schluss.

Die Ergebnisse der Final-Spiele im Überblick:

5./6. Platz: 4 Kampen Polo Team – König Immobilien 7 : 5,5

3./4. Platz: König Pilsener – Tom Tailor 2 : 3,5

1./2. Platz: Sal. Oppenheim – Lanson 7 : 4,5