Coworking Dein Schreibtisch auf Sylt, Dünenwind Media Sylt

Von Mitte Juni bis Oktober 2011 werden 390.000 Kubikmeter Sand auf 5,7 Kilometer Strandlänge aufgespült. Zusätzlich werden 340.000 Kubikmeter vor das Sandriff bei Dikjen Deel verklappt. Der Sand wird mit einem Spülschiff aus einem acht Kilometer vor der Küste liegenden Gebiet entnommen. Aus 15 Metern Tiefe saugt der Bagger ein Gemisch an Bord, wo das Wasser sofort abfliesst. Nach etwa zwei Stunden ist der Laderaum mit 2500 Kubikmetern Sand gefüllt. Anschliessend fährt das Spülschiff an die Küste und nimmt 500 Meter davor das schwimmende Ende der Spülleitung auf. Mit viel Wasser wird der Sand innerhalb von einer Stunde dann an den Sylter Strand gepumpt und mit Planierraupen verteilt oder vor das Riff gespült. Rund um die Uhr fährt der sogenannte Hopperbagger zwischen beiden Positionen hin und her, etwa zehn Mal am Tag, vier Monate lang. Informationen zum Thema Sandvorspülungen erhalten Sie per Email unter LZV@Gemeinde-Sylt.de