Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Klönschnack, fangfrische Fische von Nord- und Ostsee und besondere Ideen für Urlaub im Land zwischen den Meeren – Auf der Internationalen Grünen Woche vom 18. bis zum 27. Januar in Berlin präsentiert Schleswig-Holstein seine Land-, Ernährungs- und Tourismuswirtschaft. Insgesamt 32 Firmen, Institutionen und Organisationen aus dem gesamten Land zeigen ihr breites Angebot.

In diesem Jahr wartet das nördlichste Bundesland mit einigen Neuerungen auf. Am Freitag, den 18. Januar ist die „Schleswig-Holstein-Halle“ nach Messeschluss erstmals Plattform für den „Schleswig-Holstein Klönschnack“, einem Branchentreff für Vertreter der Land- und Ernährungswirtschaft, von Verbänden, Organisationen, Politik und Verwaltung. Zum ersten Mal präsentieren sich in der Halle auch die MarktTreffs Schleswig-Holstein, gemeinsam mit der „Gläsernen Redaktion“ eines schleswig-holsteinischen Zeitungsverlages und dem Verein Urlaub auf dem Bauernhof Schleswig-Holstein. Weitere neue Aussteller sind ein Backhaus aus Büchen, ein Fruchtessig-Hersteller aus Groß Disnack sowie das Zentrum für alte Haus- und Nutztierrassen Arche Warder.

Eine große Pieranlage mit „Helgoländer Hummerbuden“ ist die passende Schleswig-Holstein-Kulisse für Koch-Shows, Informationen und Gespräche rund um regionale Erzeugnisse aus Schleswig-Holstein. Im Rahmen einer Schauküche des Landes können sich die Besucher kulinarisch verwöhnen lassen und Köchen und Produzenten über die Schulter schauen. An jedem Messetag präsentieren die DEHOGA-Kreisverbände jeweils ein schmackhaftes Gericht. In diesem Jahr stehen Variationen mit fangfrischen Fischen von Nord- und Ostsee oder Binnengewässern auf der Speisekarte. Das Angebot reicht vom Saiblingsfilet auf winterlichem Gemüse über Schollenfiletroulade mit gestopftem Kohl und Neufelder Kartoffeln bis hin zum Ostsee-Angeldorsch-Filet auf Holsteiner Speck-Senfsauce. Wer diese Vielfalt und vieles mehr probieren möchte, hat in Berlin dazu eine gute Gelegenheit. Zum Auftakt am ersten Messewochenende werden der Ministerpräsident des Landes Torsten Albig (Sonntag, 20. Januar, 10 Uhr) sowie der Landwirtschafts- und Umweltminister Robert Habeck (Samstag, 19. Januar, 10 Uhr) zu einem Rundgang erwartet.
„Fischbrötchen am Hafen, Schinkenbrot auf dem Geestrücken – Schleswig-Holstein hat viel zu bieten. Das wollen wir gemeinsam auf Deutschlands wichtigster Messe für Land- und Ernährungswirtschaft und Gartenbau zeigen“, sagt Landwirtschaftsminister Robert Habeck.

Der Geschäftsführer der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein (TASH), Christian Schmidt erklärt; „Wer wissen will, was das Urlaubsland Schleswig-Holstein alles bietet, hat auf der Grünen Woche die perfekte Gelegenheit. Hier zeigen wir, wie vielfältig und nachhaltig Urlaub sein kann. Gerade bei der Kulinarik spielt Schleswig-Holstein ganz vorne mit – von hochwertigen regionalen Erzeugnissen bis zur Sterneküche. Der Präsident des Hotel- und Gaststättenverbandes Schleswig-Holstein e.V. (DEHOGA), Peter Bartsch, ergänzt: „Das selbstverständliche Zusammenspiel von guten regionalen Produkten und der gepflegten heimischen Küche macht den Erfolg der Gastronomie aus. Nicht umsonst gehören das gute Essen und die Gastlichkeit zu den wichtigsten Gründen, Schleswig-Holstein zu besuchen. Auf der Messe in Berlin präsentieren wir gemeinsam unsere Aktivitäten: Landwirtschaft und Gastronomie – gute Lebensmittel – gutes Essen.
Einen ähnlichen Ansatz verfolgt auch Katja Lauritzen, Geschäftsführerin vom Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. (OHT): „Regionale Produkte sind sehr wichtig, um die Urlaubsregion attraktiv zu machen. Die Ostseeküste Schleswig-Holsteins hat gerade mit geräucherten Produkten viel zu bieten: Geräucherter Schinken und Fisch gehören hier zur Tradition.“ Erstmals präsentiere der Ostsee-Holstein-Tourismus ein Kampagnenprint, in dem besondere Urlaubsangebote an der Ostsee aufgeführt sind.

Für den Messeauftritt 2013 zeichnet die TASH gemeinsam mit dem DEHOGA, dem Bauernverband Schleswig-Holstein und dem Landwirtschafts- und Umweltministerium verantwortlich. Weitere Informationen über regionale Produkte im Land zwischen den Meeren, authentische Restaurants und Küchenkultur in Schleswig-Holstein sind unter www.sh-genusswelten.de zu finden. Zusätzlich weist der Online-ProduzentenGUIDE Schleswig-Holstein unter www.sh-regionale-produkte.de den Weg zu Produzenten, Hofläden, Wochenmärkten und verrät auch unter anderem, wo Fisch frisch vom Kutter verkauft wird.