Total
5
Shares

18. Sylter Sommerkonzert

Zum 18. Mal lädt die Deutsche Stiftung Musikleben zum Benefiz-Konzert für den Spitzennachwuchs in der klassischen Musik am Freitag, den 27. Juli 2018, um 18 Uhr in die Kirche St. Severin zu Keitum auf Sylt.

Alljährlich locken die jungen Stipendiaten der Deutschen Stiftung Musikleben zahlreiche Freunde und Förderer, Sommergäste und Inselbewohner zu einem musikalischen Sommerabend in die alte Seefahrerkirche.

Rising Stars – Spitzennachwuchs in St. Severin zu Keitum

Sieben Nachwuchsvirtuosen reisen aus ganz Deutschland an, im Gepäck: Klangvolle Instrumente und ein Kaleidoskop sommerlicher Kammermusik.
María Dueñas ist gerade einmal 15 Jahre alt. Seit ihr die Deutsche Stiftung Musikleben eine Meistervioline von Nicolaus Gagliano aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds zur Verfügung stellt, erobert die junge Geigerin mit ihrer umwerfenden Präsenz und Virtuosität die Bühnen weltweit. Eine Herzensangelegenheit der Stiftung ist es, begabte junge Musiker zu Kammermusikensembles zusammenzubringen.

Mozarts einzigartiges Oboenquartett wird St. Severin mit Klang erfüllen

Die drei herausragenden Preisträgerinnen des Deutschen Musikinstrumentenfonds Dorothea Stepp (Violine, 22 Jahre), Ziyu Shen (Viola, 21 Jahre) und Ildikó Szabó (Violoncello, 25 Jahre) haben zusammen mit dem ebenfalls preisgekrönten Oboisten Max Vogler (19 Jahre) Mozarts einzigartiges Oboenquartett eigens für das Sylter Sommerkonzert einstudiert.
An Cembalo und Orgel zu erleben ist Jan-Aurel Dawidiuk (17 Jahre) und auch Alumnus Sebastian Küchler-Blessing – dem Sylter Publikum bestens bekannt – wird die frisch restaurierte Orgel von St. Severin wieder zum Klingen zu bringen.

„Unsere Stipendiatenschar wird Jahr für Jahr internationaler. Ob aus Spanien, Ungarn, China oder Deutschland, die Aura von St. Severin erfasst sie alle und lässt das Sylter Sommerkonzert für die Künstler und ihr Publikum zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

„Wir freuen uns jedes Jahr wieder über die Einladung der Kirchengemeinde Keitum und das große Interesse des Sylter Publikums an unseren „Rising Stars“, so Irene Schulte-Hillen, Präsidentin der Deutschen Stiftung Musikleben. „Das individuelle Förderprogramm der Deutschen Stiftung Musikleben für den hochbegabten Musikernachwuchs wird getragen von der Begeisterung des Publikums und den Spenden unserer Freunde und Förderer.“

Seinen Ausklang findet das Konzert beim anschließenden Empfang mit Sylter Schwarzbrot und einem Glas Stiftungswein auf dem Kirchhof. Und vielleicht erklingt – gutes Wetter vorausgesetzt – noch die ein oder andere Zugabe unter freiem Himmel.

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es nur noch wenige Restplätze. Eine Anmeldung zum Konzert ist daher unbedingt erforderlich unter Tel.: 040 360 91 55 0 (Deutsche Stiftung Musikleben).

Der Eintritt ist frei. Um großzügige Spenden für die Arbeit der Stiftung wird gebeten.
Aufgrund der noch andauernden Restaurierungsarbeiten in der Kirche ist in diesem Jahr leider keine Live-Übertragung auf den Kirchhof möglich.

Wann, wie, wo und was?

Freitag, 27. Juli 2018, 18 Uhr St. Severin zu Keitum

Künstler:
María Dueñas – Violine
Dorothea Stepp – Violine
Ziyu Shen – Viola
Ildikó Szabó – Violoncello
Max Vogler – Oboe
Jan-Aurel Dawidiuk – Cembalo und Orgel Sebastian Küchler-Blessing – Cembalo und Orgel

Programm:
Werke u.a. von Antonio Vivaldi, Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn Bartholdy.

Total
5
Shares