Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Das Jahr 2012 stand für den Verein Sylter Bands ganz im Zeichen des 10-jährigen Bestehens und brachte für die Sylter Musikszene wieder einige hochinteressante Auftrittsmöglichkeiten und Workshopangebote hervor.

Am 28. Dezember steht nun die „50. Offene Bühne“ an, die natürlich besonders zelebriert wird: Bei freiem Eintritt erwartet die Zuschauer ab 19.00 Uhr ein abwechslungsreiches Livemusikprogramm mit den Sylter Bands „The Recurrence“, der „Latino Loco Band“, „Precursed“, „T-Bone“ und „Mungo Park“. Nicht fehlen darf natürlich die „Open Stage Band“, die sich einmal mehr aus Musikern verschiedener Bands zusammen setzt und für die Jubiläumsausgabe der „Offenen Bühne“ wieder ein besonderes Programm erarbeitet hat.

Während die „Offene Bühne“ ansonsten immer regelmäßig im Flughafenrestaurant „Kolibri“ stattfindet, wurde anlässlich des Jubiläums diesmal auf den Keitumer Friesensaal zurückgegriffen. „Bei der
Vielzahl an Bands rechnen wir natürlich auch mit einer entsprechend größeren Anzahl an Zuschauern und interessierten Gästen. Da finden wir mit dem Friesensaal die perfekten Rahmenbedingungen für unser Jubiläum vor, zumal das „Kolibri“ für diesen Termin leider nicht zur Verfügung stand“, erklärt Peer Oehlschlägel den Ortswechsel.

Überhaupt: Für Freunde guter handgemachter Livemusik und Sylter Musiker bietet der Sylter Bands e.V. jetzt auch eine eigene App an, mit der alle Termine und Infos direkt aufs Smartphone gesendet werden können. „Wer ein Smartphone besitzt und sich für die Sylter Musikszene interessiert, kann sich die App kostenlos herunterladen und wird über Livekonzerttermine, Workshopangebote und Neuigkeiten des Sylter
Bands e.V. direkt informiert. Eine tolle Sache“.

Und da gibt es durchaus eine Menge, was der Verein auf die Beine stellt und ehrenamtlich leistet: Bereits am 06. Januar 2013 gibt es einen Cajon-Workshop unter der Leitung von Martin Röttger, der wohl als einer der bekanntesten und besten Cajon-Spieler Deutschlands gilt und die Vielseitigkeit dieses Percussioninstrumentes eindrucksvoll z.B. an der Seite von Abi Wallenstein oder aber innerhalb seines eigenen Bandprojektes „Urban Beach“ unter Beweis stellt. Innerhalb dieses von 11 bis 16 Uhr stattfindenden Praxisworkshops geht es um Schlagtechniken und Grooves, wobei im Bedarfsfalle auch auf Leihcajons zurückgegriffen werden kann, sofern kein eigenes Cajon mitgebracht werden kann.

Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro für Erwachsene bzw. 40 Euro für Mitglieder des Vereins Sylter Bands oder Schüler(innen) der Musikschule Sylt. © Foto: Pollert.de

Weitere Infos und Anmeldeformular als Download gibt es unter www.sylter-bands.de oder direkt über Peer Oehlschlägel, Telefon 04651 / 299989 oder E-Mail vorstand@sy-ba.de.