Total
41
Shares

Bekannt ist die Musikerin Mia Weber nicht nur für ihre Live-Auftritte auf Sylt, in denen sie authentische Songs im modernen Country-Pop-Style präsentiert. Neben der Musik schlägt ihr Herz nämlich auch für den Sport. Viele Insulaner und Gäste kennen sie als motivierende Fitnesstrainerin von Syltfit – da allerdings unter ihrem richtigen Namen Annett Kötting. Ihren Künstlernamen Mia Weber hat sie vor vielen Jahren kreiert aus „Mia“ ( Zusammensetzung der Anfangsbuchstaben vom Namen ihrer  Oma, ihrer Mutter plus ihrem eigenen) und ihrem Mädchennamen. 

Warum leben Sie auf Sylt? Was hat Sie hergezogen?

Durch viele Reisen nach Sylt war immer schon eine emotionale Nähe zur Insel und den Menschen da. Nach vielen Jahren mit anstrengender und erfolgreicher Tätigkeit bei Schalke 04 sollte es neue, spannende Eindrücke und Aufgaben geben. Sylt ist dazu genau richtig: diese Natur, die Menschen und das ereignisreiche Leben und gleichzeitig die Ruhe, wenn man sie sucht und braucht.

Weststrand oder Wattseite – gibt es Ihrer Meinung nach eine Sylter Schokoladenseite?

Eindeutig Weststrand. Denn hier entfaltet sich das Meer in seiner vollen Kraft – mit allen schönen und interessanten Seiten, in allen Wettersituationen.

Verraten Sie uns Ihren Lieblingsplatz auf der Insel?

Ach, ich mag Vieles: Am Ellenbogen mit dem Hund spazieren gehen, in Ruhe und Einklang mit der Natur. Oder joggen durch die Heide. Im Winter mache ich auch einfach das Fenster auf und höre dem Meer zu.  Aber ich gehe auch gerne essen – in der Sansibar oder im Beach House.

Was machen Sie am liebsten, wenn Sie frei haben?

Ganz ehrlich? Einfach Pause. Nichtstun. Irgendwo, wo es schön ist.

Welche der vielen Veranstaltungen auf der Insel besuchen Sie persönlich am liebsten?

Auch da bin ich vielseitig, schließlich habe ich ein Faible für Musik und für Sport. Ich mag zum Beispiel den Surf Cup und eigentlich fast alle Strandevents an der Buhne 16. Aber ich geh natürlich auch gerne zu Konzerten.

Gibt es eine Sylter Tradition, die Ihnen wichtig ist?

Auf jeden Fall: Das Biike Brennen löst eine unglaubliche Faszination auf mich aus.

Wohin gehen Sie nach Feierabend?

Da bin ich nicht viel anders als die Gäste dieser Insel: ich gehe zum Strand oder zum Essen in ein Restaurant. Oft gehe ich aber auch einfach nach Hause, da ist es auch schön.

Ihr Tipp für Urlauber: Was sollte man auf keinen Fall verpassen, wenn man auf Sylt ist?

Trubel hat man ja das ganze Jahr über. Ich würde deshalb empfehlen, einfach die phantastische Natur und möglichst viel Ruhe zu genießen.

Wohin zieht es Sie, wenn Sie selbst Urlaub haben?

In die Sonne.In die Wärme. An einen schönen Strand zum Entspannen. Etwas Sport darf natürlich auch ruhig dabei sein.

Was erwarten Sie für die Zukunft von Sylt? Wie sieht die Insel Ihrer Meinung nach in 20 oder 30 Jahren aus?

Ich glaube nicht, dass sich viel verändern wird. Sylt bleibt Sylt, auch in 20 oder 30 Jahren.

Total
41
Shares