Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Durchschnittliche Preissteigerung um 2,6 Prozent für Pkw • Preise für Güterverkehrskunden, Camper und Motorradfahrer bleiben unverändert

Ab 1. Januar 2013 werden die Preise des DB Sylt Shuttle um durchschnittlich 2,6 Prozent angehoben. Das bedeutet für den Großteil der Kunden eine Erhöhung von 2 Euro. Wesentliche Gründe für die Preiserhöhung stellen die weiter erheblich gestiegenen Energie- und Personalkosten dar.

Die Hin- und Rückfahrt für Festländer kostet statt 86 Euro künftig 88 Euro, die einfache Fahrt erhöht sich um 2 Euro auf 49 Euro. Die günstige DiMiDo-Fahrkarte für die Wochenmitte kostet künftig 75 Euro.

Für Vielfahrer bietet der DB Sylt Shuttle nach wie vor die Zwölferkarte an, die sich um 2,3 Prozent auf 440 Euro erhöht. Die Gültigkeit der Zwölferkarten von 13 Monaten bleibt weiterhin bestehen.

Für die Insulaner steigen die Preise für die einfache Fahrt, die Hin- und Rückfahrt sowie für die Zwölferkarte auf 26,50 Euro, 45 Euro bzw. 225 Euro.

Im Güterverkehrssegment sowie für Campingfahrzeuge und Motorräder bleiben die Fahrpreise auf dem derzeitigen Niveau bestehen und werden nicht erhöht.

Die Tagesrundfahrkarte – ein Kombiangebot des Sylt Shuttle und der Syltfähre für Tagesgäste – erhöht sich um 2 Euro auf 69 Euro.