Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

Keitum/Sylt. Die unverkennbare Begeisterung für die Uhrmacherkunst ist für ihn in der Faszination mechanischer Uhren begründet, die ihn immer wieder selbst beeindruckt: Raimund Hoeg, der Name ist seit exakt zehn Jahren ein Qualitätsversprechen in der Welt der feinen Uhren. Solides Handwerk, viel Erfahrung – und ganz einfach ein „Händchen“ für zeitlos schöne Uhren, die die gesamte Klaviatur des feinen Uhrmacherhandwerks erfahren haben und dabei den Charakter ihres Trägers unterstreichen. „Die Menschen sehnen sich wieder stärker nach Marken mit Substanz, Klarheit und nachvollziehbaren Vorteilen im Angebot und wünschen ihr eigenes, ganz persönliches Upgrade am Arm“, so der Uhrmachermeister in Keitum, Alter Kirchenweg 28, der vor zehn Jahren von Vater Manfred die Uhrmacherei übernommen hat.

Dieses Datum für ihn Anlass genug die Geschäftsräume von Grund auf zu renovieren, die Werkstatt noch einen Touch moderner auszurichten und kräftig in neue Geräte zu investieren. Namen, wie etwa Chronoswiss, Mühle Glashütte oder auch die Eigenmarke à la Hoeg stehen bei ihm im Vordergrund. Jedes Exemplar, ein echter Hingucker, fast schon ein kleines Kunstwerk für sich – in einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis. Goldene Schlagwerk-Taschenuhren um 1900, Uhren mit handprägniertem Uhrwerk oder exklusive antike Sammlerarmbanduhren von IWC, Omega oder Tag Heuer. Uhren Hoeg in Keitum – ein Top-Adresse auf Sylt, die auch für die kleinen Dinge des Uhrenalltags, wie etwa ein Batteriewechsel oder die Reparatur alter Standuhren und Schiffschronometer der richtige Ansprechpartner ist.

Weitere Informationen auf www.uhren-hoeg.de