Coworking Dein Schreibtisch auf Sylt, Dünenwind Media Sylt

Westerland/Sylt. Kinder zuerst! – Unter der Schirmherrschaft der Bürgermeisterin, Petra Reiber, zeigt die UNICEF-Arbeitsgruppe Sylt eine Ausstellung im Westerländer Rathaus bis zum 20. August 2013, als Beitrag zum 60. Geburtstag von UNICEF Deutschland. “Jedes Kind hat ein Recht auf besondere Fürsorge, Unterstützung und Achtung”, erklärte die Leiterin der UNICEF-Gruppe Sylt. Renate Brinkmann ist seit 40 Jahren auf Sylt, Amrum, und Föhr für UNICEF tätig.

Vor 60 Jahren, am 30. Juni 1953, wurde UNICEF Deutschland gegründet. Was als Privatinitiative begann, ist bis heute eine breite Bewegung für Kinder geworden: Bundesweit unterstützen 8.000 freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 150 Arbeitsgruppen das Deutsche UNICEF-Komitee. Sie planen Veranstaltungen, Spendenaktionen und verkaufen die bekannten UNICEF-Grußkarten.
Auch viele Schüler engagieren sich bei UNICEF – zum Beispiel Christin Dürr, Preisträgerin des Henner-Krogh Preises. Sie wird bei der Vernissage der Ausstellung am 10. Juli um 16 Uhr im Rathaus singen. Zur Eröffnung wird der neugewählte Bürgervorsteher, Peter Schnittgard, sprechen.

Die Ausstellung “Kinder zuerst” gibt eine Überblick über die Arbeit und Ziele von UNICEF und auch, wie sich diese im Laufe der Jahrzehnte verändert haben. Heute bildet die Konvention über die Rechte des Kíndes die Grundlage der UNICEF-Arbeit. Es wird illustriert, mit welchen zum Teil einfachen Hilfsmitteln UNICEF in den Projektländern in den Bereichen Gesundheit, Ernährung, Bildung, Wasser, Kinder im Krieg und Nothilfe Kindern wirksam hilft. Auch der Einsatz in Deutschland für die Kinderrechte, sowie das zahlreiche Engagement vieler Menschen werden anschaulich dargestellt.