Coworking Dein Schreibtisch auf Sylt, Dünenwind Media Sylt

Ausgedehnte Spaziergänge, herrliche Landschaft und einzigartiges Klima – auch für Vierbeiner ist Sylt ein ideales Urlaubsziel. Hier locken weite Strände und zahlreiche Wanderwege mit viel Raum für Auslauf. Besonders reizvoll sowohl für Hunde als auch für ihre Herrchen sind natürlich Spaziergänge am Meer. Dabei stehen 17 ausgewiesene Hundestrände entlang der Westküste zur Auswahl. Hier schlägt jedes Hundeherz höher: Stöckchen aus den Wellen fischen, Artgenossen beschnuppern und gemeinsam im Sand rumtoben. Mit vierbeinigen Begleitern empfiehlt sich die ruhige Vor- und Nachsaison als ideale Reisezeit. Dann bieten sich auch weitere Strände für lange Spaziergänge an.

Ganz gleich, ob Sie mit Ihrem Hund in der Nordsee tollen, die Insel zu Fuß oder per Fahrrad erkunden oder sich einfach nur im Strandkorb sonnen – auf Sylt fühlen sich sowohl Zweibeiner als auch Vierbeiner pudelwohl. Dennoch gilt es, sich an einige Regeln zu halten, damit auch Gäste ohne Hund einen erholsamen Urlaub genießen können. Vor allem nicht angeleinte Hunde und deren Hinterlassenschaften sorgen bei anderen Gästen immer wieder für Unmut. Bitte tragen Sie als Hundebesitzer Ihren Teil zu einem einträchtigen Miteinander bei und verhalten Sie sich so, dass sich niemand durch Ihren Vierbeiner bedroht fühlt.

Viele Sylter Vermieter haben sich speziell auf die Bedürfnisse der vierbeinigen Gäste eingestellt. Sprechen Sie am besten vorher über Ihre Wünsche. Die tierfreundlichen Gastgeber finden Sie im Sylter Gastgeberverzeichnis und in der Online-Gastgeberliste. Kann der Hund einmal nicht dabei sein, so bietet das Tierheim in Tinnum – ausreichend freie Plätze vorausgesetzt – die Möglichkeit ihn für einige Stunden als Pensionsgast aufzunehmen.

Hundestrände auf Sylt

Ein unbeschwertes Strandvergnügen können Sie an den ausgewiesenen Hundestränden verbringen. Hier kann sich Ihr Hund unter Ihrer Aufsicht nach Herzenslust am Strand oder im Wasser austoben. Bitte beachten Sie, dass auch dort zum Teil Leinenpflicht besteht. An allen anderen Strandabschnitten ist die Mitnahme von Hunden nicht gestattet.

List:

In ganz List besteht Leinenzwang! Das ist nötig um die vielen freilaufenden Schafe zu schützen.
Bitte benutzen Sie in List die Strandabschnitte 17 (Textilstrand) und 19 (FKK-Strand) jeweils im südlichen Bereich.

Kampen:

Für die vierbeinigen Gäste hat Kampen 2 Hundestrände, im Norden den Abschnitt A im FKK-Bereich (Strandübergang Buhne 16) und im Süden den Abschnitt N (Strandübergang Sturmhaube) ausgewiesen. Bitte beachten Sie die Leinenpflicht an diesen Stränden.
 
Wenningstedt:

In Wenningstedt sind zwei Abschnitte als Hundestrand benutzbar.
Nord: Übergang Campingplatz (Leinenpflicht beachten)
Süd: Übergang Seestraße
 
Westerland:

In Westerland befinden sich die Hundestrände ebenfalls nördlich und südlich des Ortes.
Nord: Strandübergang Nordseeklinik
Süd: Strandabschnitt Baakdeel, Dikjen Deel sowie in der Nebensaison Himmelsleiter Nord
 
Rantum:

In Rantum gibt es die Möglichkeit Ihren Hund an fünf Strandabschnitte mitzunehmen.

Nord 15 (Campingplatz)
Süd 5 (Henning-Rinken-Wai)
Süd 9 Tadjem Deel/FKK Strand
Samoa/FKK-Strand
Sansibar/FKK-Strand
 
Hörnum:

In Hörnum gibt es die Strandübergänge Aralsteg am Textilstrand und
FKK Strandübergang “Kap-Horn” sowie den Strandabschnitt Hörnum Nord an die Sie Ihren Hund mitnehmen dürfen.

SAUBERKEIT

Hundehäufchen können bequem und hygienisch mit den kostenlos zur Verfügung stehenden Hundebeuteln entfernt werden. Die Beutel erhalten Sie z.B. an den Strandübergängen, in Westerland im Service-Shop (Strandstraße 32), in der Touristinformation (Friedrichstr. 44), im Rathaus (Andreas-Nielsen-Str. 1) sowie aus den Hundetüten-Spendern, die an allen Abfallbehältern angebracht sind. Bei ausgedehnten Spaziergängen sollten immer ein paar Hundebeutel in der Tasche sein, so kann das „Geschäft” schnell entsorgt werden.