Das Buch des Sylter Immobilienmaklers Eric Weißmann Aber bitte mit Reet

In diesen Tagen erhalten alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger Schleswig-Holsteins ihre Wahlbenachrichtigung für die Kommunalwahl am 26. Mai 2013. Wie das Innenministerium am Freitag, den 26. April 2013 in Kiel mitteilte, müssen die Wahlbenachrichtigungskarten bis zum 05. Mai 2013 zugestellt sein.

Wer keine Benachrichtigung bekommen oder auch nur vergessen hat, sie ins Wahllokal mitzunehmen, kann dennoch am 26. Mai 2013 wählen. Voraussetzung für die Wahlteilnahme ist lediglich, dass man in das Wählerverzeichnis seines Wahlbezirks eingetragen ist. In einem solchen Fall muss dem Wahlvorstand der Personalausweis oder der Reisepass vorgelegt werden.

Das Innenministerium empfiehlt allen Wahlberechtigten, die bis zum 05. Mai 2013 noch keine Karte erhalten haben, sich umgehend mit ihrer Gemeinde- oder Amtsverwaltung in Verbindung zu setzen und ihr Wahlrecht zu überprüfen. Vom 06. bis 10. Mai besteht während der allgemeinen Öffnungszeiten der Verwaltungen die Möglichkeit, in das Wählerverzeichnis Einsicht zu nehmen. Wer glaubt, zu Unrecht nicht im Wählerverzeichnis eingetragen zu sein, kann noch bis zum Ablauf der Einsichtsfrist am 10. Mai bei seiner Gemeinde oder seinem Amt Einspruch einlegen.