Wie in fast allen deutschen Kur- und Erholungsorten wird auch auf Sylt eine Kurabgabe erhoben. Als Übernachtungsgast in der auf Sylt erhalten Sie von Ihrem Gastgeber für die Dauer des Aufenthaltes Ihre Gästekarte. Dort bezahlen Sie auch die Kurabgabe. Die Kurabgabe dient zur Finanzierung von Kureinrichtungen, Freizeitanlagen, der Pflege der Strände und Anlagen, der Rettungs- und Sicherheitsdienste am Strand und ermöglicht Ihnen den freien Zutritt zu allen Stränden der Insel Sylt. Mit der Kurabgabe sichern Sie die Qualität Ihrer Urlaubsdestination. Darüber hinaus halten viele Kooperationspartner beim Einkauf oder bei Inanspruchnahme einer Leistung interessante Rabatte für Sie bereit. Behinderte (ab 80% GdB) erhalten 20% Ermäßigung auf die Kurabgabe. Eingetragene Begleitpersonen sind von der Kurabgabe auf Sylt befreit.