Martin Radusch, Philip Rümmele und Holger Bodendorf.
Martin Radusch, Philip Rümmele und Holger Bodendorf.

Doppelte Sterneküche

Von wegen “zu viele Köche verderben den Brei”: Sternekoch Holger Bodendorf aus dem Relais & Châteaux Hotel Landhaus Stricker hat für die Küche des Fünf-Sterne-Superior-Hotels einen prominenten Partner an Bord geholt. Seit Ende letzten Jahres steht der 33-jährige Philip Rümmele gleichberechtigt mit Bodendorf am Herd.

Prominenz am Herd

Holger Bodendorf hält seit 15 Jahren seinen Michelin-Stern im Gourmetrestaurant und ist auch aus TV-Produktionen wie Kitchen Impossible und Game of Chefs bekannt. Aber auch Philip Rümmele ist in der Branche ein alter Bekannter. In der Vita des Spitzenkochs stehen zahlreiche Stationen bei Top-Adressen wie das Zwei-Sterne-Restaurant “Zur Alten Post” in Bad-Neuenahr, das Drei-Sterne-Restaurant “Sonnora” in Dreis oder das Zwei-Sterne-Restaurant “Esszimmer” in München. Zuletzt erkochte er sich als Küchenchef des Restaurants “Schwabenstube” in Asperg seinen eigenen Michelin-Stern.

Feinschmecker haben die Wahl

Im Fünf-Sterne-Superior-Hotel Landhaus Stricker haben Gäste die Wahl zwischen zwei Restaurants: Von der Haute Cuisine inspirierte, unkomplizierte Klassiker in entspanntem Ambiente bietet die Speisekarte des Siebzehn84. Das Gourmetrestaurant Bodendorf’s zeichnet sich durch eine leichte, reduzierte Küche mit asiatischen Einflüssen und einer besonders hochwertigen Produktauswahl aus. Dem Sternekoch Bodendorf wollte ganz bewusst jemanden finden, der frischen Wind in alle beide Restaurants bringt. „Wir werden gemeinsam am Herd stehen, ich sehe uns als zwei Sterneköche in einer Küche“, macht Bodendorf deutlich.

Primäres Ziel ist es dabei, das Niveau der beiden Restaurants weiter zu steigern, aber auch der Catering-Service soll ausgebaut werden. Neben dem Kerngeschäft in Hotel und Restaurant will sich Holger Bodendorf außerdem auch weiterhin anderen Projekten wie TV-Kooperationen und der Veröffentlichung neuer Bücher widmen.

Neue Kreationen für Gourmets

In den ersten Wochen hielt sich das neue Team an Bodendorfs bestehende Gerichte, bis sie nach und nach Rümmeles reduzierteren Kochstil integrierten und gemeinsam neue Kreationen entwickelten: „Wenn ich beobachte, wie Philip kocht, dann merke ich, was für eine Erfahrung er hat. Ich freue mich auf neuen Input von ihm“, erklärt Bodendorf. Auf der Speisekarte stehen aktuell Gerichte wie marinierte Hamachi- Makrele mit gebackenem Kalbskopf, glaciertem Senfkohl, Lardo, Mandarine und Thymiantee. „Mich fasziniert an Holger besonders seine Detailverliebtheit. Er tüftelt so lange an Gerichten herum, bis auch wirklich jede Kleinigkeit stimmt“, so Rümmele.

Um die passende Weinbegleitung kümmert sich Martin Radusch, Sommelier und Restaurantleiter im Landhaus Stricker. Auf der Weinkarte mit rund 950 Positionen stehen ausschließlich erlesene europäische Weine, ein besonderer Fokus liegt auf französischen Anbaugebieten.

Das klingt nach perfekter Teamarbeit. Das Beste daran ist – in diesem Team ist noch Platz. Zum Beispiel für einen Chef de Rang im Bodendorf’s oder einen Demichef de Rang im Siebzehn84. Aber es gibt auch noch weitere Job-Angebote im Landhaus Stricker.